Bar der Woche (68): Konsulat

Wenig affektiert

In der Serie "Die Bar der Woche" stellen wir neue Kneipen vor, aber auch Lokale, in die man unbedingt mal gehen sollte. Heute: das Konsulat im Glockenbachviertel.

(Foto: muenchenblogger)

(Foto: muenchenblogger)

Im In-Viertel Glockenbach eröffnen zahlreiche neue Bars. Ob das gemütliche Zum Wolf, das vielversprechene Milla, die gediegene Kirk-Bar, das schicke Reichenbach und jede Menge Tagescafés. Schon lange da ist dagegen das Konsulat Ecke Fraunhofer- / Klenzestraße. Und das wird sich so schnell nicht unterkriegen lassen.

Vor allem am Wochenende ist hier immer viel los: Die Gäste sitzen auf den wenigen Sitzgelegenheiten, lehnen an der Theke oder stehen mitten im Raum. Der DJ legt David Bowie oder Suede auf, was den ein oder anderen zum Mitwippen veranlasst. Das Helle gibt es aus der Tegernsee-Flasche für 3,40 Euro. Die Einrichtung ist schlicht, aber gemütlich. Alles ganz unprätentiös und damit eine angenehme Alternative im Glockenbach.

Konsulat, Klenzestraße 51, 80469 München, www.konsulat-bar.de, geöffnet von Montag bis Samstag ab 19 Uhr

Kommentare

Werd an einem chilligen Sonntag mal mit Freunden dahingehen. Danke für den coolen Tipp.

Keine schlechte Bar. Ich persönlich empfehle noch bis zum 08.12. noch die Ron Zacappa Zelte zu besuchen, die leider weiterziehen. Hier bei den Event News habe ich sie erwähnt.

Das Konsulat hat doch noch viel mehr zu bieten!! Zum Beispiel die super gemütliche lounge, oder die netten leute....

Man kann dort auch Feste feiern, war erst kürzlich dort auf einer Party...

Und wenn man will, kriegt man noch eine persönliche Empfehlung vom Chef ;-)

Also nicht verpassen...

Das Konsulat überrascht mich jedes Mal aufs Neue!
Es gibt tolle wechselnde Cocktails und Drinks und die Gäste sind genauso freundlich wie das Ambiente!!!

Das Personal ist auch wirklich vortrefflich:
Der "Konsul" Sedat ist nicht nur sehr chrmant sondern weiß auch wirklich über alles rund um das "Bar-Leben"

Also wirklich absolut empfehlenswert!!!!!!

P.S Auch für Geburtstage ist das Konsulat eine gute Anlaufstelle: ich habe meinen 30. hier gefiert und war sehr zufrieden!!!!

Neuen Kommentar schreiben

Bar der Woche

Wilde Mischung: Im Café Schau Ma Moi werden auch Alben verkauft (Foto: muenchenblogger)
Favorit Bar (Foto: muenchenblogger)
Die Volksküche (Handyfoto: muenchenblogger)
Salong in der Nordendstraße 10 (Foto: muenchenblogger)
Pigalle (Foto: muenchenblogger)
Schall & Rauch (Archivfoto: muenchenblogger)
(Foto: muenchenblogger)
(Archivfoto: muenchenblogger)
Chao Khun
(Foto: muenchenblogger)
Munich Beach Resort (Foto: muenchenblogger)
(Foto: muenchenblogger)
(Foto: muenchenblogger)
(Foto: muenchenblogger)
(Foto: muenchenblogger)
Unter Deck am Oberanger 26 (Foto: muenchenblogger)
(Foto: muenchenblogger)
Das Meer in München
(Foto: muenchenblogger)
Die Bar Gabanyi (Foto: muenchenblogger)
(Foto: muenchenblogger)
(Foto: muenchenblogger)
Willkommen in München!
(Foto: muenchenblogger)
Der Kickertisch im Türkenhof (Foto: muenchenblogger)
(Foto: muenchenblogger)
(Foto: muenchenblogger)
(Foto: muenchenblogger)
Der Innenhof vom Atzinger (Foto: muenchenblogger)
(Handyfoto: muenchenblogger)
Der Alte Ofen (Foto: muenchenblogger)
(Foto: muenchenblogger)
(Foto: muenchenblogger)
(Foto: muenchenblogger)
(Foto: muenchenblogger)
(Foto: muenchenblogger)
Das Enrico Palazzo (Foto: muenchenblogger)
Das Vereinsheim (Foto: muenchenblogger)
Symbiotisches Durcheinander
(Fotos: muenchenblogger)

Tipps des Tages

Donnerstag, 17. April 2014

München, Burgenland und Jamaika

Aktuelle Artikel

Der Superrechner in Aktion? Nein - eine Impression vom Vintage Computer Festival (Foto: Dirk Gomez)

Rechenrekord

Respekt, SuperMUC!

(Foto: Sigurd Decroos/stock.xchng)

Gebrauchtwarenkaufhaus

Aus für die Halle 2

Um die 200 Biersorten stehen zur Wahl: Das Tap House in Haidhausen

Tap House München

Haus der 200 Biere

MMA

Mixed Munich Arts

Tanzen im Kraftwerk

(Foto: Anna Pauckstadt/Biergartenguide)

Biergartenguide München 2014

40 Liter Freibier in einem Buch