Bar der Woche (138): Mamasita

Ganz in Weiß und Beige

In der Serie "Die Bar der Woche" stellen wir neue Kneipen vor, aber auch Lokale, in die man unbedingt mal gehen sollte. Heute: das Mamasita am Isartor.

(Foto: MünchenBlogger)

(Foto: MünchenBlogger)

So ganz klar ist es nicht: Ist das Mamasita, das es seit einigen Jahren dirkt am Isartor gibt, ein Restaurant, in dem überdurchschnittlich viele Cocktails fließen und oft Partystimmung herrscht? Oder eine Bar, in der man auch essen kann?

MünchenBlogger nutzte es neulich als Bar - und das ist offenbar auch die bessere Wahl, wenn man den Meinungen im Freundeskreis und den Internetrezensionen glaubt, denn das Essen (vor allem TexMex) soll hier eher bescheiden sein.

Auf den ersten Blick ist es auch das Ambiente. Das Mamasita sieht nämlich aus wie einer der gewöhnlichen Schickimicki-Schuppen der Stadt. Die Einrichtung ganz in Weiß und Beige gehalten, die Fenster groß, die Sitzgelegenheiten weich. Doch das Mamasita schafft es, ein buntes Publikum anzuziehen. Und das macht es durchaus unterhaltsam.

Es kommen Schüler, Stunden, Wohlhabende mit Perlenkette oder Angestellte in Jeans. Mehr Singles als Paare. Das große Lokal erstreckt sich über zwei Stockwerke. Von oben hat man einen guten Blick über das Treiben auf dem Isartor, unten wird am Wochenende oft getanzt.

Irgendwie ist das Mamasita eine Bar, die man nicht unbedingt braucht, aber hingehen kann man allemal einmal.

Mamasita, Isartorplatz 4, 80331 München, geöffnet Montag bis Donnerstag von 12 bis 1 Uhr, Freitag von 12 bis 2 Uhr, Samstag von 10 bis 2 Uhr und Sonntag von 10 bis 1 Uhr, mehr Infos hier.

Kommentare

Es ist absolut wunderschön. Danke

Neuen Kommentar schreiben

Bar der Woche

(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
Schön unverputzt: das Baal (Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Handyfoto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Fotos: MünchenBlogger)
Die Kiste (Fotos: MünchenBlogger)
Das BOB bei Tag - und bei Nacht (Foto: MünchenBlogger)
Bamberger Haus (Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
Stadtcafé (Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
Das Katopazzo (Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger/Archivbild)

Tipps des Tages

Sonntag, 18. Februar 2018

Aesthetic Perfection

Montag, 19. Februar 2018

Nic Cester

Dienstag, 20. Februar 2018

The Hunna

Mittwoch, 21. Februar 2018

VÖK

Donnerstag, 22. Februar 2018

Sol Heilo

Aktuelle Artikel

Premiere im Hoch X: Das Anti-Kriegsstück "Steinbruch" von Werner Fritsch in der Inszenierung von Katrin Kazubko.

Premiere im Hoch X

Monolog gegen den Krieg

(Foto: Julian Baumann, Kammerspiele)

Kulturhighlights im Februar

Besetzung der Kammerspiele

Belle And Sebastian

Konzerthighlights im Februar

Belle And Sebastian oder Scooter

(Foto: MünchenBlogger)

Lieblingslokale (70)

Preysinggarten

(Foto: MünchenBlogger)

Imbiss in München (29)

Asia Lebensmittel Laden