Bar der Woche (135): Tam Tam Tanzlokal

Ein Tusch für das Tam Tam

In der Serie "Die Bar der Woche" stellen wir neue Kneipen vor, aber auch Lokale, in die man unbedingt mal gehen sollte. Heute: die Tam Tam Tanzbar der Kammerspiele.

(Foto: MünchenBlogger)

(Foto: MünchenBlogger)

Früher war hier ein Kellerflur, dunkel, keine Fenster. Nun wird hier gefeiert, getanzt, getrunken - und das so ausgelassen wie an nur wenigen Orten in München.

Die "Tam Tam Tanzbar" gehört zu den Kammerspielen, deren Intendant Matthias Lilienthal vor einigen Monaten beschloss, dieser Ort sei ideal für eine Bar. Recht hat er.

dsc_5338.jpg

Lilienthal übergab den Raum dem Kollektiv "Tam Tam", das schon einige Zwischennutzungsprojekte in München gewuppt hat und derzeit auch das "Flostern" in Giesing betreibt. Die Folge: Inzwischen ist die Tam Tam Tanzbar nicht mehr aus dem Münchner Nachtleben wegzudenken.

Das Motto der Betreiber für ihr Lokal lautet: "Die Songs sind wichtiger als der Übergang. Die Idee ist wichtiger als das Handwerk. Machen ist wichtiger als Labern." Es wird improvisiert, aber jeden Abend viel auf die Beine gestellt. Visuals, DJs, Konzerte, queere Partys, die Getränke günstig.

Im Barbereich wachsen Pflanzen, an der Wand hängt ein Bild, das aus lauter Turnschuhen besteht. Die Gäste lehnen am Geländer der Treppe, die zur Bar hinunterführt. Sie nippen am Bier oder tanzen exaltiert. Und das mitten in der Altstadt.


Tam Tam Tanzlokal, Falckenbergstraße 1, 80539 München, geöffnet jeden Donnerstag, Freitag, Samstag ab 22 Uhr. Mehr Infos zum Programm gibt es hier.

Neuen Kommentar schreiben

Bar der Woche

(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
Schön unverputzt: das Baal (Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Handyfoto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Fotos: MünchenBlogger)
Die Kiste (Fotos: MünchenBlogger)
Das BOB bei Tag - und bei Nacht (Foto: MünchenBlogger)
Bamberger Haus (Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
Stadtcafé (Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
Das Katopazzo (Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger/Archivbild)

Tipps des Tages

Sonntag, 18. Februar 2018

Aesthetic Perfection

Montag, 19. Februar 2018

Nic Cester

Dienstag, 20. Februar 2018

The Hunna

Mittwoch, 21. Februar 2018

VÖK

Donnerstag, 22. Februar 2018

Sol Heilo

Aktuelle Artikel

(Foto: MünchenBlogger)

Bar der Woche (138): Mamasita

Ganz in Weiß und Beige

Premiere im Hoch X: Das Anti-Kriegsstück "Steinbruch" von Werner Fritsch in der Inszenierung von Katrin Kazubko.

Premiere im Hoch X

Monolog gegen den Krieg

(Foto: Julian Baumann, Kammerspiele)

Kulturhighlights im Februar

Besetzung der Kammerspiele

Belle And Sebastian

Konzerthighlights im Februar

Belle And Sebastian oder Scooter

(Foto: MünchenBlogger)

Lieblingslokale (70)

Preysinggarten