Bar der Woche (118): Fiedler & Fuchs

Ein Bier neben der alten Kastanie

In der Serie "Die Bar der Woche" stellen wir neue Kneipen vor, aber auch Lokale, in die man unbedingt mal gehen sollte. Heute: das Fiedler & Fuchs in Untergiesing.

(Foto: MünchenBlogger)

(Foto: MünchenBlogger)

In Untergiesing passiert das gleiche wie in so vielen anderen Vierteln. Immer mehr ziehen hierher, immer mehr alte Boazn schließen, immer mehr gewollte Lokale eröffnen. Auch an der Straßenecke Voß-/Cannabichstraße ist vor ein paar Monaten ein neuer Laden hinzugekommen: das Fiedler & Fuchs.

Die Einrichtung ist schlicht, aber stilvoll. Die Wände sind in Pastellfarben gestrichen, Bilder gibt es keine. Kronleuchter, Hängelampen und Leuchten an der Wand sind die einzige Dekoration. Es ist eine hübsche Bar. Noch schöner ist es allerdings draußen auf der Terrasse - mit Blick auf eine alte Kastanie.

Es kommen Untergiesinger, aber inzwischen auch Münchner aus anderen Stadtvierteln. Allerdings nicht unbedingt zum Essen, denn die alpenländische Küche - von Backhendl bis Wiener Schnitzel - ist eher mittelmäßig. Doch um ein Bier oder ein Glas des hervorragenden Chardonnays zu trinken, dafür ist das Fiedler & Fuchs eine wunderbare Location.

Fiedler & Fuchs, Voßstraße 15, Untergiesing, täglich bis 1 Uhr, mehr Infos hier

Kommentare

Ich muss stark widersprechen: ich wohne beim F&F ums Eck, bin oft und gern da und finde das Essen sensationell gut! Alpenländische Küche mit experimentellen Ansätzen zu bester Qualität und tolle Preisen. Gute regionale Produkte - oft Bio - und viel Liebe zum Detail. Nur zum Empfehlen!

Ich war nun vier Mal dort und drei Mal war das Essen leider nicht gut bzw mittelmäßig. Der Service war auch erst beim letzten Mal angemessen. Denke, der Laden wird etwas überschätzt

Neuen Kommentar schreiben

Bar der Woche

(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
Schön unverputzt: das Baal (Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Handyfoto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Fotos: MünchenBlogger)
Die Kiste (Fotos: MünchenBlogger)
Das BOB bei Tag - und bei Nacht (Foto: MünchenBlogger)
Bamberger Haus (Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
Stadtcafé (Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
Das Katopazzo (Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger/Archivbild)

Tipps des Tages

Sonntag, 18. Februar 2018

Aesthetic Perfection

Montag, 19. Februar 2018

Nic Cester

Dienstag, 20. Februar 2018

The Hunna

Mittwoch, 21. Februar 2018

VÖK

Donnerstag, 22. Februar 2018

Sol Heilo

Aktuelle Artikel

(Foto: MünchenBlogger)

Bar der Woche (138): Mamasita

Ganz in Weiß und Beige

Premiere im Hoch X: Das Anti-Kriegsstück "Steinbruch" von Werner Fritsch in der Inszenierung von Katrin Kazubko.

Premiere im Hoch X

Monolog gegen den Krieg

(Foto: Julian Baumann, Kammerspiele)

Kulturhighlights im Februar

Besetzung der Kammerspiele

Belle And Sebastian

Konzerthighlights im Februar

Belle And Sebastian oder Scooter

(Foto: MünchenBlogger)

Lieblingslokale (70)

Preysinggarten