Bar der Woche (65): Café Vorhoelzer Forum

Rooftop-Bar an der Uni

In der Serie "Die Bar der Woche" stellen wir neue Kneipen vor, aber auch Lokale, in die man unbedingt mal gehen sollte. Heute: das Café Vorhoelzer Forum mit Münchens schönster Dachterrasse.

Rooftop-Bar. Wer in New York Urlaub macht, kommt ihr nicht aus. In jedem Reiseführer sind Adressen angegeben, auf welcher Dachterrasse der Besucher unbedingt einen Sundowner einnehmen muss, wo der Blick auf die Skyline von Manhattan besonders imposant ist. Doch was nur wenige wissen: Auch in München gibt es mittlerweile einige Dachterrassen-Bars. Und die sind nicht unverschämt teuer wie in New York, sondern angenehm unkonventionell. Die Cocktailbar Manhattan hoch oben auf einem grauen Hochhaus in der Studentenstadt. Oder die Bar im fünften Stock des Uni-Gebäudes in der Arcisstraße 21, die den etwas sperrigen Namen Café Vorhoelzer Forum trägt.

Robert Vorhoelzer, der 1954 starb, war Architekturprofessor, ein Vertreter der klassischen Moderne, dem während der Nazidiktatur die Lehrbefugnis entzogen wurde. Nach dem Krieg übernahm er den Wiederaufbau des Hauptgebäudes der Technischen Universität, in dem sich die Fakultät für Architektur und ganz oben das Verhoelzer Forum befindet.

Bei der Einrichtung merkt man, dass Architekten am Werk waren. Die Tische sind weiß, die Designerstühle sind weiß, die Wände sind weiß. Die Bar dominiert den kleinen Raum. Sie ist: weiß. Von der Decke baumeln große, nackte Glühbirnen, wie sie derzeit angesagt sind.

Durch die Fensterfronten blickt man hinaus auf die große Dachterrasse und den Himmel über München. Auch draußen auf der Terrasse kann man sitzen, es stehen Liegestühle bereit. Das Bier kostet nur 2,50 Euro. Nirgendwo kann man schöner die letzten Sonnenstunden des Jahres genießen.

Café Vorhoelzer Forum, Arcisstraße. Geöffnet täglich von 9 bis 22 Uhr, Samstag und Sonntag 10 bis 19 bzw. 22 Uhr.

Kommentare

Hier gibt es auch wirklich guten Kaffee von einem netten und flinken Barista zubereitet.

Das Café heisst Vorhoelzer wenn mich nicht alles täuscht.

@bev: Danke, das stimmt, ist ausgebessert.

Total scharf, aber die vermeintliche Gestaltung von Architekten ist nur den schmalen Investitionsbudget geschuldet.

Bar der Woche

(Fotos: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
Schön unverputzt: das Baal (Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Handyfoto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Fotos: MünchenBlogger)
Die Kiste (Fotos: MünchenBlogger)
Das BOB bei Tag - und bei Nacht (Foto: MünchenBlogger)
Bamberger Haus (Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
Stadtcafé (Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
Das Katopazzo (Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)

Aktuelle Artikel

(Foto: MünchenBloger)

Imbiss in München (31)

Chi Thu im Glockenbachviertel

(Fotos: MünchenBlogger)

Bar der Woche (139)

Schwarzer Dackel

(Foto: MünchenBlogger)

Café in München (33)

Café Bellevue di Monaco

(Foto: MünchenBlogger)

Lieblingslokale (75)

S.A.M.

Die Einstürzenden Neubauten

Konzerthighlights im September

Mit den Einstürzenden Neubauten