Direkt zum Inhalt
Bar der Woche (139)

Schwarzer Dackel

In der Serie "Die Bar der Woche" stellen wir neue Kneipen vor, aber auch Lokale, in die man unbedingt mal gehen sollte. Heute: der Schwarze Dackel im Westend.
(Fotos: MünchenBlogger)
(Fotos: MünchenBlogger)

Wer ins Westend fährt, um auszugehen, betrat bislang meist das Kilombo. Eine herrlich unprätentiöse, unkomplizierte und urgemütliche Kneipe. Doch seit ein paar Monaten gibt es gute Nachrichten: Nur wenige Meter entfernt vom Kilombo gibt es eine weitere herrlich unprätentiöse, unkomplizierte und urgemütliche Kneipe. Und die trägt auch noch einen wunderbaren Namen: Schwarzer Dackel.

img-20181120-wa0001.jpg

Die Einrichtung wurde teilweise von der Vorgängerbar, der Boazn Ausstellungsbar, übernommen. Der Boden ist braun gefliest, die Wände dunkel, die Theke groß. Sogar das lange Shuffleboard gibt es noch. Es wird viel Wert auf gute Drinks gelegt und ein paar Happen zum Essen gibt es auch.

Betreiber ist unter anderem David Walker, der einst die Registratur zu einer der besten Ausgehlocations der Stadt machte. Und es gibt noch mehr gute Nachrichten. Schon bald wollen die Betreiber an der Ecke Westendstraße/Schrenckstraße eine weiteres Lokal im Westend eröffnen.

Schwarzer Dackel, Schwanthalerstraße 158, 80339 München, Dienstag bis Samstag von 18 bis 1 Uhr (am Wochenende bis 2 Uhr). Mehr Infos hier.

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.