Bar der Woche (47): Arts'n'Boards

Surfer im Beton

In der Serie "Die Bar der Woche" stellen wir neue Kneipen vor, aber auch Lokale, in die man unbedingt mal gehen sollte. Heute: Das Arts'n'Boards in der Belgradstraße.

Im Sommer hat in der grauen, betonlastigen Belgradstraße in Schwabing das Arts'n'Boards aufgemacht, das eine Bar sein will für alle, die Wellen und Bretter lieben. Und inzwischen erfüllt das Lokal diesen Anspruch durchaus.

Von außen wirkt das Gebäude recht steril, innen jedoch entwickelt es immer mehr Charme. Die Sofas und Sessel sind inzwischen eingesessen, die alten Surfbretter, die an der Wand hängen, wirken nicht mehr fehl am Platz, weil tatsächlich jede Menge Eisbachsurfertypen hier einkehren.

In dem Lokal herrscht ein gemütliches Durcheinander: Holztstühle, Sessel, Sofas und Hocker stehen herum. Auf der Theke stehen Blumen in kleinen Vasen, im Wandschrank stehen Schnapsflaschen, an der Wand hängen neben den Surfbrettern derzeit surreale Popbilder von Bernhard Prinz. Für die Ausstellungen ist die Galerie Richter & Masset verantwortlich, die Besitzer Ulrich Richter gemeinsam mit Jean Pierre Masse betreibt.

Der Besitzer Ulrich Richter ist natürlich selbst passionierter Surfer und hat sich in der Szene einen Namen gemacht u.a. wegen seines Lehrbuches "Surfing, Wellenreiten. Das faszinierende Spiel mit der Brandung".

Ausgeschenkt wird im Lokal Augustiner, aber es gibt auch Cocktails, die Namen wie "Eisbach" oder "Floßlände" tragen. Das Arts'n'Boards ist jedoch mehr als eine Kneipe. Hier werden überraschend gute und günstige Gerichte serviert. Kleine Happen, Pasta oder auch krative und exquisite Fisch- und Fleischgerichte. Eine asiatisch angehauchte Ente mit viereckigen Knödeln zum Beispiel.

Arts'n'Boards, Belgradstr. 9, 80796 München, geöffnet Mo-Sa, 10 bis 1 Uhr, Sonntag ist Ruhetag, mehr Infos unter: www.arts-and-boards.de

Neuen Kommentar schreiben

Bar der Woche

(Fotos: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
Schön unverputzt: das Baal (Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Handyfoto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Fotos: MünchenBlogger)
Die Kiste (Fotos: MünchenBlogger)
Das BOB bei Tag - und bei Nacht (Foto: MünchenBlogger)
Bamberger Haus (Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
Stadtcafé (Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
Das Katopazzo (Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)

Aktuelle Artikel

(Foto: MünchenBloger)

Imbiss in München (31)

Chi Thu im Glockenbachviertel

(Fotos: MünchenBlogger)

Bar der Woche (139)

Schwarzer Dackel

(Foto: MünchenBlogger)

Café in München (33)

Café Bellevue di Monaco

(Foto: MünchenBlogger)

Lieblingslokale (75)

S.A.M.

Die Einstürzenden Neubauten

Konzerthighlights im September

Mit den Einstürzenden Neubauten