Lieblingslokale (24)

La Sophia

Restaurants gibt es in München an jeder Straßenecke. Doch bei welchen lohnt ein Besuch besonders? MünchenBlogger stellt seine Lieblingslokale vor. Heute: der sympathische Szene-Italiener La Sopia in der Au.

Die Bedienung bringt unseren Salat erst zum Tisch vorne am Fenster, dann zu dem in der Mitte des Raumes, ehe sie schließlich bei uns richtig ist. Wir hatten dafür davor schon eine Pizza Magherita angeboten bekommen, ehe der Gast vom Nebentisch auf sich aufmerksam machte, es sei seine Bestellung. Es geht ein wenig chaotisch zu im Restaurant La Sophia in der Kolumbusstraße in der Au. Doch es ist ein sympathisches Chaos.

Erst vor einigen Wochen hat das Lokal eröffnet. Dahinter stehen einige bekannte Glockenbachwirte - und das merkt man auch. Die Einrichtung ist im typischen Glockenbachstyle gehalten. Schlicht, kleine Holztische, große Fenster. An der Wand hängt ein großes Bild von Sophia Loren.

Zu Essen gibt es Pizza, Pasta und ein paar wenige andere Gerichte. Die Pizzen (um die 8-10 Euro, Montag alle für 7,10 Euro) sind dabei das Highlight: üppig belegt, feiner Teig, nicht zu dünn und überhaupt nicht angebrannt. Die Pasta-Portionen sind eher klein und zumindest die Papardelle mit Pilzen arg penentrant gewürzt. Zudem gibt es einen günstigen Hauswein in der Karaffe für 6,90 Euro pro halben Liter. Da lohnt es sich, auch einmal über die Reichenbachbrücke hinüberzuspazieren.

La Sophia, Kolumbusstrasse 1, 81543 München, Au, geöffnet täglich 9 bis 22 Uhr. Mehr Infos hier.

Kommentare

Das ist NICHT Untergiesing! Sorry, da sind wir in der Au ein wenig empfindlich ;-)

@am: Stimmt, da haben wir dir Viertelgrenze falsch gezogen. Das La Sophia liegt in der Au, der Fehler ist korrigiert.

Klasse, Danke!

Wir waren mit der Firma dort essen. Leider. Mehrere der georderten Nudelgerichte waren leider mit außerordentlich harten Nudeln bestückt, 2 der Pizzen kamen als die Kollegen mit dem Essen fertig waren, der Salat wurde nach der Pizza geliefert und der Chef sagte er macht es wieder gut. Hat er aber nicht. Wir gehen sicher nicht wieder hin.

Neuen Kommentar schreiben

Lieblingslokale

(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
Zander mit Auberginengratin (Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
Ein Blick auf den Außenbereich (Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
Auch lecker im Bavarese: Mango-Panna-Cotta (Foto: MünchenBlogger)
Spezlwirtschaft
Aufgenommen in einer Zeit, als man noch Rauchen durfte beim Schnitzelessen (Archivfoto: münchenblogger.de)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Fotos: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
Ente mit Curry und Litschi (Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
Die Stube im Brunnwart (Foto: MünchenBlogger)
Plaa Uan
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
Ein Blick ins Servabo (Handyfoto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Fotos: MünchenBlogger)

Aktuelle Artikel

(Foto: MünchenBloger)

Imbiss in München (31)

Chi Thu im Glockenbachviertel

(Fotos: MünchenBlogger)

Bar der Woche (139)

Schwarzer Dackel

(Foto: MünchenBlogger)

Café in München (33)

Café Bellevue di Monaco

(Foto: MünchenBlogger)

Lieblingslokale (75)

S.A.M.

Die Einstürzenden Neubauten

Konzerthighlights im September

Mit den Einstürzenden Neubauten