Direkt zum Inhalt
Lieblingslokale (64)

Bavarese

Restaurants gibt es in München an jeder Straßenecke. Doch bei welchen lohnt ein Besuch? MünchenBlogger stellt seine Lieblingslokale vor. Heute: das Bavarese - ideal für Sommerabende.
Auch lecker im Bavarese: Mango-Panna-Cotta (Foto: MünchenBlogger)
Auch lecker im Bavarese: Mango-Panna-Cotta (Foto: MünchenBlogger)

Das Dreimühlenviertel ist das vielleicht charmanteste Quartier der Stadt. Die Fassaden der Häuser sind eindrucksvoll, die Straßen verkehrsberuhigt, die Gehwege breit. Wenn die ersten Sommerabende anstehen, ist das ganze Viertel auf der Straße. Kinder tollen in Fußballtrikots herum, Erwachsene bevölkern die zahlreichen Restaurants, essen eine Kleinigkeit und trinken ein Glas Wein oder ein Bier.

Am allerschönsten sitzt man dabei im Bavarese, Ecke Dreimühlen-/Ehrengutstraße. Der Gehweg ist hier so breit, dass zahlreiche Tische Platz haben und man fast den Eindruck hat, es handle sich um einen Biergarten. Man fühlt sich aber nicht nur urig wie in Bayern, sondern auch lässig wie in Italien, denn die Pizza ist nicht nur günstig, sondern auch hervorragend. Der Salat ist hier raffiniert, die Pasta geschmackvoll - und das Tiramisu ist nicht nur riesig, sondern tatsächlich, wie der Kellner forsch behauptet, das beste in der Straße.

Falls es einmal regnet, ist es allerdings auch nicht schlimm. Das Bavarese ist innen liebevoll gestaltet mit seinen kleinen Tischen, den bunten Stühlen, den zahlreichen Italien-Bildchen an der Wand und den geschmackvollen Lampen. Es lohnt also definitiv auch eine Anreise aus anderen Vierteln der Stadt.

Bavarese, Ehrengutstraße 15, 80469 München, geöffnet täglich von 17 bis 0 Uhr, Sonntag bereits ab 10 Uhr, mehr Infos hier.

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.