Café in München (28)

Café Altschwabing

Hier vertrieben sich schon Thomas Mann, Joachim Ringelnatz, Paul Klee oder Lenin die Zeit: Das Café Altschwabing hat viel von seinem alten Ambiente bewahrt.

(Foto: MünchenBlogger)

(Foto: MünchenBlogger)

Einst trafen sich im Café Altschwabing Künstler wie HierHeutzutage kommen viele Münchner, die Lust auf ein Stück Kuchen haben oder ein günstiges Mittagessen suchen. Gerne auch Studenten, die Vorlesungspause haben, denn das Café Altschwabing liegt in der Schellingstraße 56 und ist sowohl von LMU als auch von TU gut zu erreichen.

Bereits 1887 eröffnete hier das Kaffeehaus. In elegantem Ambiente unter der Stuckdecke speisen die Gäste noch heute. Frühstücken kann man in Anlehungn an ehemalige Stammgäste zum Beispiel Franz Marc (Croissant und Semmel) oder Paul Klee (Käseplatte mit gekochtem Ei) oder aber auch orientalisch angehaucht, zum Beispiel Nazim Hikmet, Schafkäse, Oliven, türkische Wurst, Rührei, Blätterteig gefüllt mit Käse und Spinat, und Pide für 9,40 Euro. Mittags gibt es Gerichte wie Putengeschnetzeltes, Spinat-Lasagne oder Schweinelede. Meist kosten diese zwischen 6,50 und 8,50 Euro.

Schellingstraße 56, 80799 München, Tel.: 089/2731022, täglich 8 bis 2 Uhr. Mehr Infos hier.

Neuen Kommentar schreiben

Café in München

(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
Ein Stück Rhabarbergrießkuchen (Foto: MünchenBlogger)
(Fotos: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Archivfoto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Archivfoto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
Hachis Parmentier im Café Immersatt (Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Fotos: MünchenBlogger)
(Fotos: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)

Tipps des Tages

Donnerstag, 22. Februar 2018

Sol Heilo

Aktuelle Artikel

Zander mit Auberginengratin (Foto: MünchenBlogger)

Lieblingslokale (71)

Riva

(Foto: MünchenBlogger)

Bar der Woche (138): Mamasita

Ganz in Weiß und Beige

Premiere im Hoch X: Das Anti-Kriegsstück "Steinbruch" von Werner Fritsch in der Inszenierung von Katrin Kazubko.

Premiere im Hoch X

Monolog gegen den Krieg

(Foto: Julian Baumann, Kammerspiele)

Kulturhighlights im Februar

Besetzung der Kammerspiele

Belle And Sebastian

Konzerthighlights im Februar

Belle And Sebastian oder Scooter