Café in München (19)

Zeitgeist

Hier scheint fast den ganzen Tag die Sonne: Im Freien sitzt es sich im Café Zeitgeist in der Türkenstraße ganz wunderbar.

(Foto: MünchenBlogger)

(Foto: MünchenBlogger)

Wenn allmählich der Frühling kommt und man nachmittags schon wieder draußen sitzen kann, dann ist es im Café Zeitgeist besonders schön. Auf dem Georg-Elser-Platz - an der Türkenstraße - stehen dann bequeme Stühle an kleinen Tischen. Die Sonne scheint hier fast den ganzen Tag. Und wenn es eigentlich noch etwas zu frisch ist, liegen Decken bereit.

Die Gäste trinken Cappuccino oder essen ein Stück Kuchen. Mittags gibt es günstige Gerichte, abends Burger. Viele unterhalten sich oder lesen Zeitung, manche haben ihre Uni-Unterlagen dabei.

Innen ist das Lokal eher gewöhnlich (auch wenn es sich in den Räumen des legendären "Türkendolch"-Kinos befindet). Eine lange Bar, kleine Tische, Loungeatmosphäre. Aber Frühling und Sommer sind ja im Anmarsch.

Zeitgeist, Türkenstraße 74, täglich 9 bis 1 Uhr, am Wochenende bis 3 Uhr, mehr Infos hier.

Neuen Kommentar schreiben

Café in München

(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
Ein Stück Rhabarbergrießkuchen (Foto: MünchenBlogger)
(Fotos: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Archivfoto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Archivfoto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
Hachis Parmentier im Café Immersatt (Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Fotos: MünchenBlogger)
(Fotos: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)

Tipps des Tages

Donnerstag, 22. Februar 2018

Sol Heilo

Aktuelle Artikel

Zander mit Auberginengratin (Foto: MünchenBlogger)

Lieblingslokale (71)

Riva

(Foto: MünchenBlogger)

Bar der Woche (138): Mamasita

Ganz in Weiß und Beige

Premiere im Hoch X: Das Anti-Kriegsstück "Steinbruch" von Werner Fritsch in der Inszenierung von Katrin Kazubko.

Premiere im Hoch X

Monolog gegen den Krieg

(Foto: Julian Baumann, Kammerspiele)

Kulturhighlights im Februar

Besetzung der Kammerspiele

Belle And Sebastian

Konzerthighlights im Februar

Belle And Sebastian oder Scooter