Direkt zum Inhalt
Imbiss in München (30)

Münchner Suppenküche

Sie gehört zu München wie die Biergärten oder das Hofbräuhaus: Ein Besuch in der Münchner Suppenküche.
Die Suppenküche an der Schwanthaler Höhe (Foto: MünchenBlogger)
Die Suppenküche an der Schwanthaler Höhe (Foto: MünchenBlogger)

Es gibt in München Dinge, um die uns sogar Berliner beneiden. Die saubere Isar, sagen manche, die geselligen Biergärten, der Vinzenzmurr - und andere sagen: die Münchner Suppenküche.

Vier gibt es den kleinen Imbiss in München. Statt labbrigen Pommes, Glutamat und Geschmacksverstärkern bekommt der Gast hier große Suppen, Eintöpfe oder - nicht ganz so zu empfehlen - Nudelgerichte. Am Viktualienmarkt wird seit 35 Jahren gekocht - und das Lokal hat allen Burger-Moden widerstanden. Inzwischen gibt es auch einen gleichnamigen Imbiss an der Schwanthalerhöhe, in der Elsenheimer Straße und von Oktober bis März in der Schellingstraße.

Um die 6 Euro kosten die Gerichte und schmecken, als hätte Oma stundenlang am Kochtopf gestanden. Ob Kokos-Karotten-Ingwer-Suppe oder Fischsuppe, es gibt für jeden Geschmack etwas. Für Vegetarier, Veganer und Fleischliebhaber.

Also sobald es das nächste Mal einen Besucher aus Berlin nach München verschlägt, ab in die Suppenküche! Hier kann man noch Eindruck schinden.

Münchner Suppenküche: Am Viktualienmarkt 3, Montag bis Samstag vo 10 bis 18 Uhr. Franziska-Bilek-Weg 5, Montag bis Freitag 11-16 Uhr. Elsenheimer Straße 49, Montag bis Freitag 8.30 bis 16 Uhr. Mehr Infos hier.

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.