Lieblingslokale (60)

Rüen Thai

Restaurants gibt es in München an jeder Straßenecke. Doch bei welchen lohnt ein Besuch? MünchenBlogger stellt seine Lieblingslokale vor. Heute: Rüen Thai im Westend.

(Foto: MünchenBlogger)

(Foto: MünchenBlogger)

Als erstes gibt es Krabbenchips aufs Haus - und gleich merkt der Gast, dass er hier in einem besonderen thailändischen Restaurant gelandet ist. Denn die Erdnussauce im Rüen Thai ist nicht nur gratis, sondern schmeckt himmlisch.

Auch danach wird in dem Lokal in der Kazmairstraße 58 niemand enttäuscht. Bereits seit 1990 wird hier auf gehobenem Niveau gekocht. Sogar einige Auszeichnungen hat der Wirt schon bekommen. Er konzentriert sich dabei vor allem auf die südthailändische Küche. Es gibt viele Curry- und Fischgerichte (ab 17 Euro). Und die knüpfen geschmacklich nahtlos an die Erdnussauce der Krabbenchips an.

Nur der Blick auf die Weinkarte macht etwas schwindelig. Der Wirt ist Weinliebhaber und hat seine Lieblingstropfen zusammengestellt, die ihren Preis haben. Manche mehrere hundert Euro. Aber es gibt ja auch Bier, alkoholfreie Getränke und Longdrinks.

Nicht nur das Essen, die Weinpreise, sondern auch die Einrichtung im Rüen Thai ist ziemlich ungewöhnlich. Statt Asia-Klischees wird hier Wohnzimmeratmosphäre geboten. Die Tische sind mit langen weißen Tischdecken behangen, darauf stehen sauber gefaltet weiße Stoffservietten. Vielleicht ein wenig bieder, aber definitiv etwas anderes.

Rüen Thai, Kazmairstr. 58, 80339 München, mehr Infos hier

Neuen Kommentar schreiben

Lieblingslokale

Zander mit Auberginengratin (Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
Ein Blick auf den Außenbereich (Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
Auch lecker im Bavarese: Mango-Panna-Cotta (Foto: MünchenBlogger)
Spezlwirtschaft
Aufgenommen in einer Zeit, als man noch Rauchen durfte beim Schnitzelessen (Archivfoto: münchenblogger.de)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Fotos: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
Ente mit Curry und Litschi (Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
Die Stube im Brunnwart (Foto: MünchenBlogger)
Plaa Uan
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
Ein Blick ins Servabo (Handyfoto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
(Fotos: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)
Foto: MünchenBlogger
(Foto: MünchenBlogger)
(Fotos: MünchenBlogger)

Tipps des Tages

Donnerstag, 22. Februar 2018

Sol Heilo

Aktuelle Artikel

Zander mit Auberginengratin (Foto: MünchenBlogger)

Lieblingslokale (71)

Riva

(Foto: MünchenBlogger)

Bar der Woche (138): Mamasita

Ganz in Weiß und Beige

Premiere im Hoch X: Das Anti-Kriegsstück "Steinbruch" von Werner Fritsch in der Inszenierung von Katrin Kazubko.

Premiere im Hoch X

Monolog gegen den Krieg

(Foto: Julian Baumann, Kammerspiele)

Kulturhighlights im Februar

Besetzung der Kammerspiele

Belle And Sebastian

Konzerthighlights im Februar

Belle And Sebastian oder Scooter