Direkt zum Inhalt
Münchner Ansichten

Asch-geil!

Viele halten Banken für den Gipfel des Spießertums. Doch in der HypoVereinsbank an der Theresienstraße gilt dies keineswegs. Es darf weiter geraucht werden!
(Foto: muenchenblogger)
(Foto: muenchenblogger)

Ältere Damen tragen ihre Sparschwein dorthin, Geldige holen hier ihre Moneten, um sie bei einer Kreuzfahrt zu verprassen, Bankangestellte mit Krawatte schwätzen dem kleinen Mann Bausparverträge auf. Viele halten Banken für den Gipfel des Spießertums. Doch in der HypoVereinsbank an der Theresienstraße ist dem keineswegs so.

Hier darf noch geraucht werden - trotz Rauchverbots! Das trauen sich nicht einmal mehr die coolsten Clubs der Stadt. Zumindest steht in der Filiale ganz einladend ein Aschenbecher neben den Überweisungsscheinen.

Kommentare

bla am Mo., 21.02.2011 - 21:25

Konservativ und spiessig ist eigentlich, das vorbildliche bayrische Rauchverbot, dass von einer deutlichen Mehrheit gewuenscht wurde, immer noch abzulehnen.

Wollt Ihr etwa Rauchen immer noch als modern und schick verkaufen?

(Mal abgesehen davon, dass ich aus der reinen Existenz eines Aschenbechers keine Raucherlaubnis ableiten kann...)

Sightseeing Taxi am Mo., 07.03.2011 - 22:48

Das Foto vom in den Schreibtisch integrierten Aschenbecher ist schon witzig. Ich habe vor über einem Jahr mit dem Zigarettenrauchen endgültig aufgehört und bin froh drüber. Obwohl mich mittlerweile Zigarettenrauch eher nervt, bin ich aus Toleranz dazu bereit den Rauch zu tolerieren. Ich finde, da wurde einiges an Hysterie geschürt mit den Rauchern. Wenn, dann hätte man eher bei der Werbung zuerst ansetzen sollen anstatt das Rauchen (fast) überall zu verbieten.

Blabla am Sa., 26.03.2011 - 21:50

spiessig konservativ ist eigentlich die deutliche mehrheit der vorbildlichen bayerischen (nicht bayrischen) die das modern und schick gewünscht haben, und für die reine existenz, eines aschenbechers, keine erlaubnis absehen -liberalitas ist nicht abzuleiten!

Neuen Kommentar hinzufügen
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.