Amateurderby FC Bayern gegen TSV 1860

Banner in der ganzen Stadt

Die Fans des TSV 1860 München und des FC Bayern fiebern auf den Ostermontag hin - es kommt im Grünwalder Stadion zum Amateurderby. Doch auch die Polizei ist nervös.

Den Aufstieg kann der TSV 1860 München II nicht mehr schaffen - und so haben die Nachwuchsspieler ein neues Ziel für die Saison ausgegeben: Am Ende vor den Bayern sein. Auch der FCB II ist motiviert, wenn es am Ostermontag im Grünwalder Stadion zum Lokalderby kommt: Die Roten haben Heimspiel und wollen allein deswegen schon unbedingt gewinnen.

Anpfiff ist am Montag um 14.30 Uhr - doch schon jetzt beschäftigt das Lokalderby ganz München. Im Stadtgebiet haben die Sechziger bereits zig Banner aufgespannt, auf denen "Hier regiert der TSV" oder "Fucking Reds" steht. Zumindest wenn sie "Niklas" nicht mittlerweile weggeweht hat. Die Facebook-Seite "Weiß-Blauer Blog" hat die Fußball-Duftmarken dokumentiert.

Auch die Polizei ist bereits aufgeregt. Die Stadt beschloss eigens ein neues Sicherheitskonzept für die Amateur-Derbys. Von nun an gibt es eine erweiterte Sicherheitszone, die auch Candidplatz, Wettersteinplatz und die Siberhornstraße erfasst. Zudem sollen mehr als 400 Beamte - so viele waren es beim letzten Duell - im Einsatz sein.

Das Münchner Fanprojekt kritisiert dies. Es appelliert für mehr Gelassenheit und forderte Stadt und Polizei auf, einen kühlen Kopf zu bewahren.

Es ist ja nur Fußball. Der Aufstieg ist für beide eh nich mehr drin.

Neuen Kommentar schreiben

Aktuelle Artikel

(Foto: MünchenBloger)

Imbiss in München (31)

Chi Thu im Glockenbachviertel

(Fotos: MünchenBlogger)

Bar der Woche (139)

Schwarzer Dackel

(Foto: MünchenBlogger)

Café in München (33)

Café Bellevue di Monaco

(Foto: MünchenBlogger)

Lieblingslokale (75)

S.A.M.

Die Einstürzenden Neubauten

Konzerthighlights im September

Mit den Einstürzenden Neubauten