Puch Open Air

Musik gerettet, Ambiente nicht

Wegen der Wetterprognose haben die Veranstalter das Puch Open Air am Samstag verlegt: von der Schweinewiese ins Feierwerk.

Im vergangenen Jahr konnte das Puch Open Air wegen sintflutartiger Regenfälle nicht stattfinden - und auch in diesem Jahr wird auf der Schweinewiese bei Petershausen keine Musik gespielt. Das Puch findet an diesem Samstag allerdings dennoch statt. Aufgrund der Wetterlage wurde das Festival ins Feierwerk verlegt.

In einer Mittteilung der Veranstalter heißt es:

"Wegen der anhaltend unsicheren Wetterlage haben wir schweren Herzens beschlossen, wenigstens das Musikprogramm zu retten und mit allen Bands ins Feierwerk umzuziehen. Hansastr. 39 München. Einlass 18 Uhr. Tickets behalten ihre Gültigkeit..."

So geht zwar das einzigartige Ambiente verloren, auf die Musik müssen die Festivalgänger jedoch nicht verzichten. Und das Programm verspricht einiges. Ab 18 Uhr spielen: 13&God, Men, Mutter, The Kabeediees, Candelilla, Monostars, 1000 Robota.

13&God, die sich aus Mitgliedern von The Notwist und Themselves zusammensetzen, spielen dabei ihr - zumindest vorerst - letztes Konzert. Eintrittskarten gibt es für 25 Euro, die Festivaltickets behalten ihre Gültigkeit.

Neuen Kommentar schreiben

Aktuelle Artikel

(Foto: MünchenBloger)

Imbiss in München (31)

Chi Thu im Glockenbachviertel

(Fotos: MünchenBlogger)

Bar der Woche (139)

Schwarzer Dackel

(Foto: MünchenBlogger)

Café in München (33)

Café Bellevue di Monaco

(Foto: MünchenBlogger)

Lieblingslokale (75)

S.A.M.

Die Einstürzenden Neubauten

Konzerthighlights im September

Mit den Einstürzenden Neubauten