Klappe, die dritte: Das Festival des gescheiterten Films

Bereits zum dritten Mal findet in München ein Festival in München statt, das vom Scheitern erzählt: Das Festival des gescheiterten Films - vom 22. bis 31. Dezember im Maxim-Kino. Auf der Homepage heißt es:

In einer Zeit, wo die letzten Träumer gerne als Verlierer belächelt werden, ist es um so existenzieller einen Raum zu schaffen, der diesen ungemein mutigen und innovativen FilmemacherInnen das verdiente Feedback zu gibt. Scheitern und Qualität sind zwei Begriffe, die sich immer weiter nähern, bis sie deckungsgleich im Karma des Nichts verschwinden.

Vlado Kristl

Das Festival beginnt mit dem Film "Vlado Kristl - Ich bin ein Mensch-Versuch", ein Dokumentarfilm über den kroatischen Filmemacher - "zeitlebens missverstanden als Experimentalfilmer und Anarchist" (Samstag, den 22. Dezember um 18:30 Uhr).

Bis Silvester geht das Scheitern im Maxim-Kino dann weiter. Das genaue Programm gibt es hier.

Neuen Kommentar schreiben

Aktuelle Artikel

(Foto: MünchenBloger)

Imbiss in München (31)

Chi Thu im Glockenbachviertel

(Fotos: MünchenBlogger)

Bar der Woche (139)

Schwarzer Dackel

(Foto: MünchenBlogger)

Café in München (33)

Café Bellevue di Monaco

(Foto: MünchenBlogger)

Lieblingslokale (75)

S.A.M.

Die Einstürzenden Neubauten

Konzerthighlights im September

Mit den Einstürzenden Neubauten