12 Monkeys?

Affe Maxvorstadt

Aus der Reihe Streetart in München: Im Univiertel geht der Affensprüher um. Sie sind überall. Und bald gehört ihnen vielleicht schon die ganze Maxvorstadt.

Kommentare

mawa am So., 27.05.2007 - 17:33

Die Affen sind nicht nur in der Maxvorstadt zu sehen, sondern in der ganzen Stadt - bei uns in der Altstadt an fast jedem zweiten Gebäude. Und sie sind, glaub ich, mittlerweile schon mehrere Jahre unter uns. Oder vielleicht haben wir uns nur schon so dran gewöhnt...?

Max am So., 27.05.2007 - 17:48

Gut möglich, aber rund um die Uni sind glaube ich besonders viele. Da muss irgendwo ein Nest sein.

cohu am So., 27.05.2007 - 23:30

In der Maxvorstadt hat es erst diesen Winter angefangen mit den Affen.
Uh-uh-uh-ah-ah-ah-iiiik, iiiik, iiiiiiik!

mabu am Mo., 28.05.2007 - 11:58

Und was genau hat das mit "Streetart" zu tun? Die Kunst suche ich beim Schablonen-Beschmieren von fremden Eigentum vergeblich...

casal am Di., 29.05.2007 - 13:54

Ich find's dämlich. Wenn's wenigstens gut gemacht wäre, aber hier ist die Ausführung ja so stümperhaft, dass man den z.T. Affen gar nicht mehr erkennen kann. Das hat dann auch nichts mit Statement zu tun. Ich find's hässliche Schmiererei.

cohu am Di., 29.05.2007 - 14:49

Ganz falsch. Ich mag die Affen. Jeder sollte Affen mögen. Was kann man gegen Affen haben? Affen sind das Salz der Erde!!! Affen kann man nie genug haben. Ob mit Schablone oder ohne. Ein Affe braucht keine Aussage, ein Affe ist schließlich ein Affe. Ein Tag ohne Affe ist ein verlorener Tag. Der Aff im Haus erspart den Zimmermann. Eigener Affe ist Goldes wert.
Alle Macht den Affen!

Tobi Bauer am Di., 29.05.2007 - 15:03

Soll der Sprayer seine Viecher halt umweltverträglich in den Rasen mähen... -> Grasaffen.

cohu am Di., 29.05.2007 - 15:08

Wenn schon, denn schon: in München gibts eh so viele Lack-Affen. Da sind die paar Primaten auch schon wurscht.

irgendwer am Di., 05.06.2007 - 16:54

tja, im internet über die künstlerische qualität fremder arbeiten zu maulen is immer recht einfach, typisch blogger!

Don´t hate - Create !!!

wer die anzahl der bullen in münchen kennt, checkt auch dass der schöpfer/die schöpferin des affen relativ dicke eier braucht um so präsent zu sein !

allerdings muss ich zugeben, dass es in münchen streetart gibt, die mich wesentlich mehr anmacht ! (jose, emka, pee-unit, senor b, dr radio, K!LL, etc.)

geht raus und macht was !

cohu am Di., 05.06.2007 - 21:08

Nach diesem Standard künstlerischer Qualität müsste es die größte Kunst überhaupt sein, an der Leo entlang den Radlweg in die falsche Richtung zu fahren und dann noch bei rot über die Ampel Georgenstraße. Was da nämlich tagtäglich zur Kontrolle an "Bullen" anwesend ist, ist schon erstaunlich. G8 nix dagegen.
Da bräuchten wir jetzt wohl einen Performance Artist mit gaaaanz wahnsinnig, um "irgendwer" zu zitieren, "dicken eiern". Aber unter den BloggerInnen findet man den sicher nicht. Hihi.

Neuen Kommentar hinzufügen
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.