Demonstration von Bellevue di Monaco

"Wir sind alle von wo! Angst? Sicher ned!"

Es werden wieder tausende Münchner vor der Oper ein Zeichen gegen Rassismus setzen: Am 22. Dezember ruft Bellevue di Monaco zu einer großen Demo auf. The Notwist spielen.

Es kamen 12.000 Münchner oder womöglich gar 15.000. So genau konnte es danach keiner sagen. Denn der Platz vor der Staatsoper wurde vor zwei Jahren überrannt, als die Initiative Bellevue di Monaco zu einer Demonstration aufrief, um ein Zeichen gegen Pegida und all die anderen zu setzen.

Nun demonstriert München wieder auf dem Max-Joseph-Platz. Gegen Rassismus, für Toleranz und Humanität. Und sicherlich werden wieder tausende kommen.

"Wir sind alle von wo! Angst? Sicher ned!" lautet das Motto der Kundgebung von Bellevue di Monaco. In der Ankündigung heißt es: "Wir wollen – mit Euch - ein starkes Zeichen setzen, für eine angstfreie und offene Gesellschaft. Wir hoffen Ihr seid dabei! Packen wir´s an…"

Treffpunkt ist am Donnerstag, 22. Dezember um 18 Uhr vor der Oper. Zahlreiche Bands wie The Notwist und der Syrische Flüchtlingschor werden spielen, Schauspieler und Kabarettisten Reden halten.

Mehr Infos gibt es hier.

Neuen Kommentar schreiben

Aktuelle Artikel

(Fotos: MünchenBlogger)

Bar der Woche (139)

Schwarzer Dackel

(Foto: MünchenBlogger)

Café in München (33)

Café Bellevue di Monaco

(Foto: MünchenBlogger)

Lieblingslokale (75)

S.A.M.

Die Einstürzenden Neubauten

Konzerthighlights im September

Mit den Einstürzenden Neubauten

(Foto: MünchenBlogger)

Lieblingslokale (74)

Royal India