Neues aus dem Muenchenwiki: Die letzten Paternoster

Ein Paternosteraufzug, steht im Muenchenwiki, ist eine Sonderform einer Aufzugsanlage zur Personenbeförderung. Seit 1973 dürfen in Deutschland keine Paternosteraufzüge mehr in Betrieb genommen werden, die endgültige Stilllegung aller Paternoster konnte der Münchner "Verein zur Rettung der letzten Personenumlaufaufzüge" 1994 verhindern.

Paternoster München

An folgenden Orten gibt es in München laut Muenchenwiki noch Paternosteraufzüge: Kontorhaus 2 (in der Großmarkthalle), Städtisches Hochhaus (Blumenstraße 28a/b, öffentlich zugänglich, Foto), Deutsches Patent- und Markenamt (Zweibrückenstraße 12), Polizeipräsidium München I (Ettstraße 2), Süddeutsche Zeitung (Sendlinger Straße 9), Boston Consulting Group (Ludwigstraße 21), Galeria Kaufhof München am Stachus (nur für Mitarbeiter).

(Foto: Linos203/Muenchenwiki)

Kommentare

Gibt es eine Möglichkeit diesem Verein beizutreten.

Neuen Kommentar schreiben

Aktuelle Artikel

(Foto: MünchenBloger)

Imbiss in München (31)

Chi Thu im Glockenbachviertel

(Fotos: MünchenBlogger)

Bar der Woche (139)

Schwarzer Dackel

(Foto: MünchenBlogger)

Café in München (33)

Café Bellevue di Monaco

(Foto: MünchenBlogger)

Lieblingslokale (75)

S.A.M.

Die Einstürzenden Neubauten

Konzerthighlights im September

Mit den Einstürzenden Neubauten