Neuer Club für München

Party-Schiff, ahoi!

Erst war der Waggon, nun kommt der Party-Dampfer: Der "Bahnwärter Thiel" arbeitet gerade an seinem zweiten Club - doch das ist ganz schön aufwendig.

Im Bahnwärter Thiel erleben die Münchner derzeit ihre vielleicht besten Nächte - und bald dürfte es in der Stadt noch aufregender zugehen. Denn Betreiber Daniel Hahn hat eine neue Idee.

Nach seiner Location mit dem Bahnwaggon hat er nun ein Schiff an Land gezogen. Der Ausflugs-Dampfer "Utting" pfügte früher über den Ammersee, nun soll darin schon bald getanzt werden.

Die Utting wurde von der Bayerischen Seenschifffahrt ausgemustert und sollte verschrottet werden. Als Hahn davon hörte, war sein Plan schnell gefasst. Doch nun steht er vor einem großen Problem: Wie das riesige Ding nach München schaffen? Der Dampfer muss für den Transport, wie die SZ schreibt, in der Mitte durchgeschnitten werden, zudem müssen in der Stadt Ampeln und Straßenlaternen abgehängt werden, damit die "Utting" hindurchpasst.

Jetzt muss nur noch geklärt werden, wo das Partyschiff Anker legen kann. Eine Genehmigung gibt es noch nicht. Die Zeit eilt. Denn noch im Februar muss Hahn seine neue Disco abgeholt haben aus dem Ammersee.

Neuen Kommentar schreiben

Aktuelle Artikel

(Foto: MünchenBloger)

Imbiss in München (31)

Chi Thu im Glockenbachviertel

(Fotos: MünchenBlogger)

Bar der Woche (139)

Schwarzer Dackel

(Foto: MünchenBlogger)

Café in München (33)

Café Bellevue di Monaco

(Foto: MünchenBlogger)

Lieblingslokale (75)

S.A.M.

Die Einstürzenden Neubauten

Konzerthighlights im September

Mit den Einstürzenden Neubauten