Konzerthighlights im September

Mit den Einstürzenden Neubauten

Blixa Bargeld verzaubert mit seiner Band in der Philharmonie, Der Nino aus Wien kommt und ganz Giesing feiert: Das sind die Konzerthighlights für Sepember.

Namika (Technikum)
"Lieblingsmensch" ist ihr bislang größter Hit, am 5. September tritt die poetische deutsche Rapperin im Technikum auf.

I Heart Sharks (Strom)
Nach dieser Tour lösen sich die Berliner I Heart Sharks auf, ein letztes Mal in München sind die Indierocker am 7. September um 21 Uhr im Strom zu erleben.

Einstürzende Neubauten (Philharmonie)
Wird wohl großartig: Die experimentellen Einstürzenden Neubauten mit Blixa Bargeld treten am 8. September um 20 Uhr in der Philharmonie auf.

Ois Giasing (Obergiesing)
Beim Stadtteilfest treten jede Menge Bands auf: u.a. Angela Aux, Taiga Trece, Dub Invaders oder Joasihno Mobile Disco. Ab 11 Uhr.

The Aristocrats (Strom)
Am 13. September gibt es im Strom ein ziemlich einzigartiges, unvorhersehbares Konzert: Die Aristocrats aus den USA sind eine Supergroup, die seit 2011 Progressive-Rock machen.

Passenger (Tonhalle)
Die epischen Pop-Songs von Passenger wollen viele hören: Das Konzert am 15. September in der Tonhalle ist bereits ausverkauft.

Julien Baker (Ampere)
Eine derzeit hoch gelobte Indie-Singer/Songwriterin: Julien Baker aus Memphis zeigt ihre berührende Stimme am 16. September im Ampere, 20 Uhr.

Der Nino aus Wien/Ernst Molden (Milla)
Helden der alternativen österreichischen Musikkultur: Der wunderbare Nino aus Wien tritt am 21. September gemeinsam mit Ernst Molden in der Milla auf.

Philipp Poisel (Tonhalle)
Schmuse-Indierock auf Deutsch: Philipp Poisel ist am 21. September in der Tonhalle zu erleben.

Everlast (Backstage Werk)
Folkiger Hip-Hop: Everlast spielen am 23. September im Backstage Werk.

They Might Be Giants (Ampere)
Bekannt sind ihre Hits "Boss of Me" oder "Don't Let's Start" - They Might Be Giants machen seit 1982 Musik, am 25. September sind die New Yorker im Ampere zu Gast.

Ben Caplan (Ampere)
Der großartige Singer/Songwriter aus Kanada erschafft ganz eigene Klänge, am 30. September tritt er im Ampere auf und stellt seine bluesigen, folkigen Stücke, die oft osteuropäische oder jüdische Einflüsse haben, vor.

Neuen Kommentar schreiben

Aktuelle Artikel

(Foto: MünchenBlogger)

Café in München (33)

Café Bellevue di Monaco

(Foto: MünchenBlogger)

Lieblingslokale (75)

S.A.M.

(Foto: MünchenBlogger)

Lieblingslokale (74)

Royal India

Die Chemical Brothers kommen

Konzerthighlights im August

Die Chemical Brothers kommen