Kulturhighlights im Juni

Mappa Mundi

Das Haus der Kunst zeigt die berühmten Landkartengemälde von Frank Bowling, das Museum Brandhorst Bilder von Andy Warhol - und in den Kammerspielen verschwinden plötzlich Beamte aus dem Büro. Kulturtipps für Juni.

"Das Erbe" (Kammerspiele)
"Das Erbe - eine Assoiation zum NSU" beschäftigt sich mit dem Thema der Schuld einer Gemeinschaft. Ersan Mondtag inszeniert den Text von Olga Bach für die Kammerspiele. Uraufführung ist am 22. Juni.

paradies fluten (Volkstheater)
Thomas Köck bechreibt in "paradies fluten" das Klima in einer leerlaufenden Ökonomie. Und das ist ziemlich grotesk. Das Stück wird ab 23. Juni im Volkstheater gezeigt.

"Frank Bowling: Mappa Mundi" (Haus der Kunst)
Der britische Künstler Frank Bowling wurde in Guyana geboren, studierte in London Malerei und wurde mit seinen Landkartengemälden berühmt. Diese sind vom 23. Juni an (bis 7. Januar 2018) im Haus der Kunst zu sehen.

Tiefer Schweb (Kammerspiele)
In der Kammer 1 wird am 24. Juni "Tiefer Schweb" aufgeführt. In dem Stück ziehen sich Beamten in der Bodenseeregion plötzlich an einen geheimen Ort zurück, ihre Büros sind verwaist. Sie bereiten sich vor auf den Tag der Wahrheit.

Tartuffe (Residenztheater)
Molières Stück "Tartuffe" wird mal wieder am Residenztheater aufgeführt, Premiere ist am 29. Juni.

Pop Pictures People (Museum Brandhorst)
Im Museum Brandhorst dreht sich ab 30. Juni fast alles um Andy Warhhol. In der Ausstellung "Pop Pictures People" werden den Warhol-Werken Arbeiten von Künstlern wie Keith Haring oder Jeff Koons gegenüber gestellt. So wird deutlich wie Warhol andere Maler geprägt hat.

Neuen Kommentar schreiben

Aktuelle Artikel

(Fotos: MünchenBlogger)

Bar der Woche (139)

Schwarzer Dackel

(Foto: MünchenBlogger)

Café in München (33)

Café Bellevue di Monaco

(Foto: MünchenBlogger)

Lieblingslokale (75)

S.A.M.

Die Einstürzenden Neubauten

Konzerthighlights im September

Mit den Einstürzenden Neubauten

(Foto: MünchenBlogger)

Lieblingslokale (74)

Royal India