Halloween

Gruseln in der LMU

In der LMU wird es gruselig: An Halloween spielt der Organist Christoph Hauser die "Symphonie des Grauens", dazu wird der Stummfilmklassiker "Nosferatu" gezeigt. Klingt nach der besten Halloween-Veranstaltung der Stadt.

Boah, Halloween. Der Hype um den 31. Oktober (der wegen des bayerischen Tanzverbotes traditionell auch noch vorgefeiert wird), geht vielen auf den Senkel. Doch in diesem Jahr kündigt sich eine äußerst sehens- und vor allem hörenswerte Halloween-Veranstaltung an.

Im Lichthof der LMU wird es gruselig. Der Münchner Organist Christoph Hauser spielt auf der Weißen-Rose-Orgel die "Symphonie des Grauens", dazu wird der Stummfilmklassiker "Nosferatu" von Friedrich Wilhelm Murnau gezeigt.

Das Filmkonzert findet am 31. Oktober gleich zweimal statt - um 17 Uhr und um 20.30 Uhr. Tckets gbt es für 12 Euro (ermäßigt 6 Euro), u.a. bei München-Ticket.

Mehr Infos zur Veranstaltung gibt es auf der Webseite der Fakultät für Geschichts- und Kunstwissenschaften.

Neuen Kommentar schreiben

Aktuelle Artikel

(Fotos: MünchenBlogger)

Bar der Woche (139)

Schwarzer Dackel

(Foto: MünchenBlogger)

Café in München (33)

Café Bellevue di Monaco

(Foto: MünchenBlogger)

Lieblingslokale (75)

S.A.M.

Die Einstürzenden Neubauten

Konzerthighlights im September

Mit den Einstürzenden Neubauten

(Foto: MünchenBlogger)

Lieblingslokale (74)

Royal India