Kleine Münchner Labelkunde

Amadeus und Hanna von Flowerstreet Records. (Foto: muenchenblogger)

Kleine Münchner Labelkunde #8: Flowerstreet Records

Amadeus Gregor Böhm und Hanna Kolb betreiben mit einer Handvoll Mitarbeiter das Label "Flowerstreet Records". Sie fördern damit Münchner Nachwuchskünstler wie Lucky Fish oder Tuó. Geprobt wird dabei gerne auch auf einer alten Kegelbahn.

München rockt

Neue Kommentare

City Immobilienmakler zu Chi Thu im Glockenbachviertel
Vielen Dank für diesen gut formulierten und hilfreichen Artikel, der mir sehr...
Jan zu Neues aus dem Muenchenwiki: Die letzten Paternoster
Gibt es eine Möglichkeit diesem Verein beizutreten.
Ulli zu Das Tanzcafe Maratonga
Ich würde mich schon hin trauen ... wenn ich wüsste, ob es auch Männer dort...
Simon Veith zu Mit den Einstürzenden Neubauten
Hahaha,die Einstürzenden Neubauten und Blixa Bargeld kenne ich seit 1990,tja,...
Christian Osswald zu Ein Denkmal für Manni Kopfeck!
Super Idde und man sollte emsig dahinter bleiben! Es wird wahrscheinlich...