Gelbe Telefonzellen

Einsamer Wächter in der Stadt

Einsam und allein steht sie in Giesing: eine gelbe Telefonzelle, Relikt aus dem Prä-Kommunikationszeitalter.

Es gab einmal eine Zeit, da waren nicht nur die Briefkästen gelb, sondern auch die Telefonzellen. Irgendwann wurden sie zu rosa Zellen umgebaut und inzwischen bestehen die meisten öffentlichen Telefonzellen nur noch aus einenm Stiel mit Hörer dran.

Nur in Giesing nicht. An der Ecke Pilgersheimer-/Freibadstraße steht noch einsam und alleine ein gelbes Exemplar. Einzigartig in der Stadt? Wer weiß, wo weitere Relikte aus dem Prä-Kommunikationszeitalter herumstehen?

Kommentare

in einem land, weit entfernt, in einer zeit, sehr lange her...es existierte keine kommunikation, keine handys, kein internet, keine sprache, keine gedanken...nur gelbe telefonzellen: das historische prä-kommunikationszeitalter.

In der Metzstrasse in Haidhausen habe ich letztens noch ein gelbes Häuschen gesehen. Sollte mal wieder gesäubert werden...

Auch in Waldperlach in der Gänselieselstraße steht noch so ein Relikt. Ich habe sogar jemanden darin telefonieren sehen.

Also in der Friedenstr. steht auch noch so eine. (;

Bei mir vorm Haus am Agilolfingerplatz steht auch noch so ein Schätzchen - hoffentlich noch sehr sehr lange! :-)

servus
wo ist denn die Box da genau?
http://maps.google.de/maps?f=d&source=s_d&saddr=&daddr=Freibadstra%C3%9Fe&hl=de&geocode=FdA63gIdPp2wAA&mra=ls&sll=48.118547,11.574656&sspn=0.00064,0.001207&ie=UTF8&ll=48.118498,11.574542&spn=0.00064,0.001207&t=h&z=20
M

Eine gelbe Telefonzelle steht an der Ecke Rottenbucher-/Lochhamer Str. in Gräfelfing, und eine weitere in der Würmstraße. Die an der Rottenbucher steht allerdings ohne Endgerät. Das klammleise und heimliche Verschwinden öffentlicher Standuhren im Stadtbild mußte ich feststellen.

Ich habe mich nicht getäuscht, es fehlt das Endgerät in der Zelle Rottenbuchter-/Lochhamer Str.

@giovanni: ist aber jetzt genug mit link posten, oder? wissen ja schon alle, dass du auch einen blog hast...

@mao: So viele sind's nicht, lange nicht, durchschnittlich zwischen 10 und max. 15 Lesern täglich, dazu nicht mehr als ein Kommentar im Monat. Ich bin doch eigentlich sehr zurückhaltend, was meine Postings auf dieser Plattform angeht. Und heute sind es zusätzlich sechs Leser von Münchenblogger, die die Raketencrew besucht haben. Klasse, danke. Also lästig bin ich nicht. Neinnein, das nicht. Bestimmt nicht. Muß ja auch nicht sein.

@Giovanni: Ich war auch einer deiner heutigen Besucher. Mich hast du zwar nicht gestört, den Link habe ich allerdings erst angeklickt, nachdem mao sich beschwert hatte ;-)
Nerviger finde ich diesen "Freelancer München" - ist zwar ja grundsätzlich gut, dass hier einer auch mal was lobt, wenn es was taugt, aber trotzdem sieht es wie das längst vergessene Problem "Gästebuchspam" aus...

Sorry für nochmaligen Post - aber nur zur Erklärung: muenchenblogger hat bereits reagiert und das Werbe-Lob von "Freelancher München" aus mindestens zwei Artikeln gelöscht. Dafür dann von mir hier mal kurz ein "echtes Lob", verbunden mit der konstruktiven Kritik, doch bitte mal die Server-Uhr zu stellen - bei mir läuft die Tagesschau noch - es ist noch nicht 20:15...

@giovanni: wenn ich dich falsch verdächtigt habe, entschuldige ich mich dafür. der zweite post mit gleichen inhalt (hat ja keiner behauptet, dass du dich getäuscht hättest), kam mir einfach spammig vor.
noch ein tipp: das mit der email-veröffentlichung würde ich lieber lassen...

@mao: Weiß ich nicht einmal, was ich da gemacht habe. Die email-Adresse soll auch nicht erscheinen, habe ins Namensfeld was eingeben, was auch nicht einmal stimmt. (Vielleicht die Bitte an Admin, die fälschliche Eingabe zu korrigieren. Grazie!)

Ich war mir einfach nach meinem ersten Posting nicht sicher, ob die Telefonzelle wirklich ohne Endgerät ist. Der Beweis steht ja nun.

Nein, gelegentlich erscheine ich. Entweder, weil ich hier auf etwas aufmerksam gemacht werde, was unterschwellig bei mir rumort, wie eben der o.g. Fall. Oder ich schreibe ein paar kurze Sätze zu von mir besuchten Konzerten, Paolo Conte, Helge Schneider. Viel kommt da im Jahr nicht zusammen. Manchmal Fußball, ganz wenig. Wie Olli Kahn weg ist, der Titan. Sicherlich einer der weltbesten Torhüter aller Zeiten. Wenn einem über die Jahre hinweg auch schon mal der Kopf qualmt, weil manche Stars aufgrund ihrer Mediendauerpräsens einem schon mal leidig werden. Aber Oliver Kahn hab ich gelobt, ein Großer.

Ich verdiene mit meinem Raketengerede auch keinen Pfennig Geld, das ich auf die Pauke schlagen müßte. Wer sich ins Weltall entführen lassen möchte, wie RamBam, toll, klasse. Ansonsten streng ich mich schon an, hier was zu hinterlassen, was Wert hat oder Humor. Ich versteh mich ja hier als Gast. Danke und Servus.

Sie solte als Dengmal ernat weden

Also ich hab letztens eine versteckt stehende Gelbe Telefonzelle in der Nähe des U-Bahnhofs Innsbrucker Ring entdeckt, ausgerechnet in einer Nebenstraße, zwar der Birkkarspitzstraße.

Kurz nach der Vorstellung der Gräfelfinger Telefonzelle, ist sie in einer Nacht- und Nebelaktion demontiert worden. Hätte ich mal den Schnabel gehalten.

Neuen Kommentar schreiben

Münchner Ansichten

Herr Löw, das haben Sie nicht verdient. (Foto: muenchenblogger)
(Foto: muenchenblogger)
(Foto: muenchenblogger)
Selbstgemachter Brandschutz vor dem Grünwalder Stadion (Foto: muenchenblogger)
(Foto: muenchenblogger)
(Foto: muenchenblogger)
(Foto: muenchenblogger)
Überwachungs-Kunst
(c) joha, Creative Commons, Attribution-Share Alike 3.0 Unported
Prinzessin Ude
(Foto: muenchenblogger)
Heute schon die FAZ gelesen? Gesehen am Gärtnerplatz (Foto: muenchenblogger)
Bewusst genießen mit sechs Maß
Die drei Affen vom Bonner Platz (Foto: muenchenblogger)
Kneipe mit Bergblick
Streetlife auf der Leopoldstraße: Nasser gehts nicht (Foto: muenchenblogger)
(Foto: muenchenblogger)
Ab geht die Post!
"Einfach unvergleichlich": Kann die Ausstellung in München den Mythos beschwören? (Foto: Lisa Sonnabend)
Das geht aber auch schöner! (Foto: muenchenblogger)
Vorsicht, Kunst!
Der Uni-Brunnen bei Nacht: Italiengefühle in Monaco (Foto: muenchenblogger)
Temporär, aber wegweisend? Das Horses, Cars & Stars (Foto: muenchenblogger)
Schlange vor dem Sarcletti (Foto: muenchenblogger)
Nicht zu übersehen in der Nacht: Die gelbe Telefonzelle in Giesing (Foto: muenchenblogger)
"Dackel beim Gassi-Gehen angefahren"
Andrang bei den Straßenmusikanten
"Du lerne lächeln, wenn das Laub, dem leichteren Wind ein leichter Raub, hinabschwankt und verschwindet." (Foto: muenchenblogger)
Dieser Flasche steht kein Hut. (Foto: muenchenblogger)

Aktuelle Artikel

(Foto: MünchenBloger)

Imbiss in München (31)

Chi Thu im Glockenbachviertel

(Fotos: MünchenBlogger)

Bar der Woche (139)

Schwarzer Dackel

(Foto: MünchenBlogger)

Café in München (33)

Café Bellevue di Monaco

(Foto: MünchenBlogger)

Lieblingslokale (75)

S.A.M.

Die Einstürzenden Neubauten

Konzerthighlights im September

Mit den Einstürzenden Neubauten