Das Bier-Bike

Gekreische, Gestrample und Gesöff

Seit neuestem machen Bier-Bikes die Münchner Straßen unsicher - die Bewohner der Stadt dürfte dies weniger freuen.

Plötzlich ruft einer "Prost!", während ein anderer "Links" plärrt. Irritiert blickt man vom Wohnungsfenster hinunter auf die Straße. Auf einem merkwürdigen Gefährt bewegen sich 16 Gestalten und ein Fass Bier voran.

Was Münchens Straßen seit neuestem unsicher macht, nennt sich Bier-Bike. 19,90 Euro kostet die zweistündige Fahrt durch die Stadt, Bier ist selbstverständlich inklusive. Ein Chauffeur betreut die Strampelnden. Wer demnächst einen Junggesellenabschied veranstalten muss, kann sich hier genauer erkundigen. Aber bitte: Nicht zu laut kreischen!

Kommentare

...unter was läuft das ding in der straßenverkehrsordnung?

fahrrad?

iiiiiiiiiiiih, wie in kölle! hoffentlich artet das nicht auch so aus, das ist nämlich wirklich völlig ekelhaft. wenn die dinger mit gröhlenden jungmännern aus ebersberg um den gärtnerplatz kreisen, dann ist es wohl endgültig zeit, sich in wohnviertel-kneipen abseits der party-innenstadt zurückzuziehen...

Laut Homepage:

Gewicht
ca. 1.000 kg
Geschwindigkeit
ca. 6 km/h

Versicherungsschutz
Nach einem Gutachten des ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub) ist das BierBike offiziell ein Fahrrad und dementsprechend für den Straßenverkehr zugelassen. Eine Benutzung der Radwege ist nicht zwingend, wenn dies unzumutbar ist.

@hans gut recherchiert. aber alkoholisiert fahrrad fahren ist verboten, oder?

...darum wohl auch der auf dem bild gutgelaunte gutgelaunte chauffeur, der das "Fahrrad" lenkt und sich in stereo von links und rechts das gegröle anhören muss. nun stelle ich mir wiederum die frage, ob ich mich auf einem tandem hinten sitzend und sternhagelvoll nach hause fahren lassen darf?

ich sehe die 16 köpfige gruppe auch schon heftigst diskutieren was zu tun ist, wenn sie auf einen ausgewiesenen fahrradweg trifft, da eine "Radwegbenutzungspflicht existiert in Deutschland seit der Einführung der Reichs-Straßenverkehrs-Ordnung (RStVO)" (aus http://de.wikipedia.org/wiki/Radverkehrsanlage#Benutzungspflichtige_Radwege) . ob die mit dem ding tatsächlich auf dem schmalen fahrradweg sich bewegen können?

nun komme ich mir wie ein spießiger gartenzwergsammler vor, der anderen leuten nicht den spaß mit dem bier-ding gönnt...

Namd,
ich hab das Ding (mit Besatzung) letzten Samstag Nachmittags ein paarmal um den Viktualienmarkt kreisen sehen. Die auf der Homepage angegebenen 6 km/h waren bei der Besatzung aber "dezent" untertrieben. Das waren wohl eher knapp 20 km/h.
Mei, wer's halt prollig mag ... die Musik war entsprechend.

Frau Merkel, nicht immer nur die Hälfte lesen, weiter unten folgt auf Wiki:
Bei Fahrrädern, die nicht auf den Radweg passen, zum Beispiel Dreiräder, Fahrräder mit Anhänger, soll die Nichtbenutzung von Radwegen „nicht beanstandet werden“ (VwV-StVO: Zu § 2, Abs. 4, Satz 2, Punkt II.2.a (Randziffer 23))

Als Anwohner am Gärtnerplatz "liebe" ich vor allem Junggesellen-Abschiede. So eine kreisende gutgelaunte Bierbike-Kundschaft vor der Haustür ist doch eine willkommende Abwechslung zu dem sehr lebhaften nächtlichen Treiben an dem Platz. Vor allem, wenn das Bierbike anhält und lautstarke Wiesnhits aus den Lautsprecherboxen dröhnen und sich die gröhlenden Junggesellen so richtig vor der Haustür austoben können. Und das im Stundentakt. Das nennt man dann urban und weltoffen - gell? Als Anwohner in der Innenstadt rate ich dem Betreiber nur zu etwas mehr Rücksichtnahme ansonsten werden wohl demnächst Anzeigen regnen und dann wirds wohl bald einen Bierbike-Abschied geben. Da werden wir Anwohner wohl ganz arg traurig sein. Prost!

@alle
Wir waren als Motivations-Event unserer Abteilung (eines intl. Elektrokonzerns) mit dem Bierbike in Bamberg unterwegs. Also, eins kann ich sagen: Wer die ca. 2,5 Tonnen Gesamtgewicht für 2-3 Stunden in Bewegung halten will, der macht definitiv Sport!

@Frau Merkel:
Da kommt jemand auf eine ungewöhnliche Idee, die richtig Spaß bringt (und Teamgeist)! Wenn irgend etwas nicht geregelt werden kann, dann fühlt sich der Deutsche nicht wohl, oder?!?!

Neuen Kommentar schreiben

Aktuelle Artikel

(Foto: MünchenBloger)

Imbiss in München (31)

Chi Thu im Glockenbachviertel

(Fotos: MünchenBlogger)

Bar der Woche (139)

Schwarzer Dackel

(Foto: MünchenBlogger)

Café in München (33)

Café Bellevue di Monaco

(Foto: MünchenBlogger)

Lieblingslokale (75)

S.A.M.

Die Einstürzenden Neubauten

Konzerthighlights im September

Mit den Einstürzenden Neubauten