Neue Location in der Blumenstraße

Ein Bunker für München

Nach Herr Hotter, kommt der "Blumenbunker": In dem Schutzraum in der Altstadt gibt es künftig Lesungen und Ausstellungen.

Es gab schon einmal einen Bunker, in dem gefeiert wurde. Vor ein paar Jahren war Herr Hotter, der Schutzraum in der Hotterstraße, unweit des Marienplatzes, einer der angesagtesten Clubs der Stadt. Nun öffnet ein weiterer Bunker nachts.

Bei dem Turm in der Blumenstraße läuft die Zivilschutzbindung aus, er wird nicht mehr als Schutzraum gebraucht, sondern ein Haus der Kultur werden: mit Ausstellungen, Lesungen, Lichtinstallationen. Veranstalter ist die Architekturgalerie München. Außerdem ist eine Dauerausstellung zur Stadtentwicklung Münchens zu sehen.

Am 10. November um 19 Uhr ist offizielle Eröffnung. Es werden Bunker-Fotos von Rainer Viertlböck ausgestellt, es liest u.a. Frederik Lygn. Zudem gibt es eine Lichtinstallation.

Das Ziel der Architekturgalerie: "Wir schaffen einen Ort, der offen ist für gute Ideen, ein Experimentierfeld für kreative Geister, ein Treffpunkt für Interessierte aus aller Welt."

Mehr Infos gibt es hier.

Neuen Kommentar schreiben

Aktuelle Artikel

(Foto: MünchenBloger)

Imbiss in München (31)

Chi Thu im Glockenbachviertel

(Fotos: MünchenBlogger)

Bar der Woche (139)

Schwarzer Dackel

(Foto: MünchenBlogger)

Café in München (33)

Café Bellevue di Monaco

(Foto: MünchenBlogger)

Lieblingslokale (75)

S.A.M.

Die Einstürzenden Neubauten

Konzerthighlights im September

Mit den Einstürzenden Neubauten