"Ninfo - NoInfo" von Schorsch Kamerun an den Kammerspielen

Der Golden Pudel Club und die Informationsflut

Schorsch Kamerun darf sich für zwei Monate in den Kammerspielen nach Lust und Laune ausleben. Mit dem Programm "Ninfo - No info" übt er Kritik an der Informationsgesellschaft.

Mit einer Schaumparty hat es begonnen. Am Samstag konnten sich die Besucher in den Kammerspielen von Altem reinigen und so bereit machen für das, was noch kommt.

Schorsch Kamerun, Sänger der Goldenen Zitronen ist wieder an den Kammerspielen. Nach seinen Stücken "Macht und Rebel" und "Down Understanding" kehrt er mit einem bunten Programm nach München zurück.

In den kommenden Wochen lässt er die Münchner mindestens einmal pro Woche eintauchen in die Welt der Wahnsinns und Blödsinns. Am Samstag tritt beispielsweise der Hamburger Golden Pudel Club gegen die Münchner Rote Sonne an. "Wir wollen überhaupt nicht wissen was diese Fischer für Platten mitbringen", ließ DJ Upstart von der Roten Sonne im Vorfeld verlauten.

Am Mittwoch, den 29. Oktober spricht Roberto Ohrt zum Thema "Arbeitet nie! Bedingungen für die Erfindung eines besseren Lebens." (Ab 21 Uhr). Am 19. November heißt der Abend: "Extra keine Angaben! Plus Special Guests!" Nach Kameruns Ansicht: "Unser vielleicht persönlichster, deshalb aber nicht gleich bester Abend. Ich schwöre wir werden alles probieren und versuchen!" Außerdem lesen noch Heinz Strunk (7.11.) oder Diedrich Diederichsen (12.12.).

Das genaue Programm gibt es hier.

Kommentare

hier der richtige link

Neuen Kommentar schreiben

Aktuelle Artikel

(Foto: MünchenBloger)

Imbiss in München (31)

Chi Thu im Glockenbachviertel

(Fotos: MünchenBlogger)

Bar der Woche (139)

Schwarzer Dackel

(Foto: MünchenBlogger)

Café in München (33)

Café Bellevue di Monaco

(Foto: MünchenBlogger)

Lieblingslokale (75)

S.A.M.

Die Einstürzenden Neubauten

Konzerthighlights im September

Mit den Einstürzenden Neubauten