Direkt zum Inhalt
Imbiss in München (22)

A Kuo

Vietnamesisch, chinesisch und thailändisch kennt jeder. Aber wie schmeckt taiwanesisch? Ein Besuch im A Kuo beweist: gut!
(Foto: MünchenBlogger)
(Foto: MünchenBlogger)

Das A Kuo ist ein taiwanesischer Imbiss, einer der wenigen in München. Serviert werden Gerichte, die um die fünf Euro kosten, und durchaus anders schmecken als beim Thailänder oder Vietnamesen.

Es gibt Suppen, selbstgemacht Teigtaschen, die man in eine dickflüssige Sojasoße taucht, pikantes Hühnchenfleisch mit Reis, das ganz eigen gewürzt ist, oder gebratene Nudeln (vegetarisch oder mit Fleisch), die in einer mächtigen Soße schwimmen. Interessant, frisch und durchaus gut!

"為慕尼黑帶來台灣味 (was wohl A Kuo heißt) bringt den Münchnern authentische Taiwanesische Küche" steht auf der Facebook-Seite. Das kleine, gemütlich eingerichtete Lokal ist meist gut gefüllt, vor allem mittags. Ein gutes Zeichen: Es kommen nicht nur Münchner, die die taiwanesische Küche ausprobieren wollen, sondern viele asiatische Studenten.

Akuo, Adalbertstraße 32, 80799 München, geöffnet Mo bis Fr 11 - 21 Uhr, Sonntag 12 bis 21 Uhr

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.