Die Tipps für Dienstag, 27. März 2012

Aaron, Fiva und Henryk

Aaron (Ampere)
Kammermusikalische Chansons: Die französische Popgruppe Aaron wurde mit "U-Turn (Lili)" bekannt, das im Soundtrack des Films "Keine Sorge, mir geht es gut" vorkommt. Mit Sänger, Klavier und Cello spielt Aaron ab 20 Uhr im Ampere. Support sind: Flip Grater. Tickets gibt es im VVK für 22 Euro zzgl. Gebühren.

Aaron, Fiva und Henryk

Fiva (Atomic Café)
Fiva ist Moderatorin und zugleich die derzeit wohl angesagteste Münchner Rapperinnen. Mit "Die Stadt gehört wieder mir" hat sie eine Art Hymne auf München geschrieben. Um 21 Uhr tritt Fiva mit ihrem Phantomorchester im Atomic Café auf, das Konzert ist bereits ausverkauft.

Henryk M. Broder (Literaturhaus)
Publizisten-Ungetüm Henryk M. Broder liest im Münchner Literaturhaus aus seinem provokanten Essay "Vergesst Auschwitz!", in dem er "den Gestus des andauernden Gedenkens deutscher Politiker und öffentlicher Personen als "Erinnerungswahn" entlarvt". Darüber kann man sicherlich streiten. Begnn ist um 20 Uhr. Eintritt 9 Euro.

Neuen Kommentar schreiben

Aktuelle Artikel

Der Olympiaberg (Foto: Andreas Thum/Wikipedia)

Slalom am Olympiaberg

Stadt ohne Schnee

(Foto: MünchenBlogger)

Brasserie Schwabing

Typisch Schwabing!

(Foto: poesiebriefkasten.de)

Poesie-Adventskalender

O du poetische Weihnachtszeit

(Foto: MünchenBlogger)

Bar der Woche (101): Johannis Café

Zu Besuch bei König Olaf

(Foto: MünchenBlogger)

Lokal in Schwabing

Isses? Esst es!