Weihnachtsbaum am Marienplatz

Oh, du Fröhliche!

Lebkuchen gibt es schon lange, doch erst jetzt weihnachtet es richtig: Auf dem Marienplatz ist der Weihnachtsbaum aufgestellt worden.

(Foto: muenchenblogger)

(Foto: muenchenblogger)

Die Münchner granteln über das Wetter, über schlecht eingeschenktes Bier, über die unfreundlichen anderen Grantler. Und alle Jahre wieder über den Weihnachtsbaum, der vor dem Rathaus auf dem Marienplatz aufgestellt wird. Zu dürre Äste habe er, sei schief und mickrig, so die Reaktionen von vorbeigehenden Passanten.

Am Montag wurde nun der Weihnachtsbaum 2012 aufgestellt. Der Baum stammt aus der Gemeinde Bad Bayersoien, die in der Nähe von Murnau und Oberammergau liegt.

Und siehe da: Eine ansehnliche Fichte. Groß, kerzengerade, üppig, grün. Kein Grund zu Granteln. Schade eigentlich.

Kommentare

mit ist der zu perfekt - so stromlinienförmig, fast schon appleabacrombiefitchmäßig.

oh mei, einer meckert immer... jetzt ist wieder zu perfekt.

Neuen Kommentar schreiben

Tipps des Tages

Ja, Panik bei einem Konzert 2013 im Strom (Foto: muenchenblogger)

Samstag, 29. November 2014

Mit Ja, Panik und Bonaparte

Sonntag, 30. November 2014

Überall Bärte

Rival Sons

Montag, 1. Dezember 2014

Rival Sons

Dienstag, 2. Dezember 2014

Keen und Greenwald

(Collage: MünchenBlogger)

Mittwoch, 3. Dezember 2014

Der letzte Britwoch

Aktuelle Artikel

Ob du es glaubst oder nicht

Kulturhighlights im Dezember

Ob du es glaubst oder nicht

alt-J

Geschenke-Tipps für Münchner

Musik unter dem Weihnachtsbaum

(Foto: Ivan Prole/stock.xchng)

Diskriminierung im Nachtleben

Geschlossene Gesellschaft mit Folgen

Pete Doherty bei einem Auftritt im Atomic (Archivfoto: MünchenBlogger)

Aus für das Atomic Café

An Nikolaus ist Schluss

(Archivbild: MünchenBlogger, 2013)

Prima Leben und Stereo

Ein letztes Mal am Vöttinger Weiher