E-Roller zum Ausleihen

Emmy rollt durch München

In Berlin sind sie bereits ziemlich beliebt, nun fahren sie auch durch München: In der Stadt gibt es nun 50 E-Roller zum Ausleihen.

(Screenshot: Emmy)

(Screenshot: Emmy)

Es gibt kleine Autos, in denen der Fahrer in jede Parkbucht passt, oder breite Schlitten mit ordentlich P.S.. Es gibt klobige Räder der MVG oder gelbe Drahtesel einer dubiosen Firma aus Singapur, die womöglich nur ein Ziel hat: unsere Daten. In München gibt es immer mehr Anbieter von Leihfahrzeugen - ob motorisiert oder nicht. Und nun ist eine interessante neue Variante hinzugekommen: Fortan gibt es in der Stadt Elektro-Roller.

Die Berliber Firma Emmy stellt nun auch in München E-Roller auf. Zunächst sind es 50 Stück, weitere könnten schon bald dazukommen. Getankt wird Ökostrom, bis zu 45 Kilometer pro Stunde sind die Fahrzeuge schnell.

Unter muenchen.emmy-sharing.de gibt es ein Überblick, wo die Roller geparkt werden können. Genutzt werden sie über eine App. Einmalig ist eine Gebühr von 10 Euro fällig. Pro Fahrminute kostet Emmy dann 19 Cent bzw. pro Kilometer 59 Cent - je nachdem, welcher Tarif für welche Strecke und Verkehrslage günstiger ist.

In Berlin kommen die E-Roller bereits gut an. In München sicherlich auch besser als die dubiosen gelben Räder aus Singapur.

Neuen Kommentar schreiben

Tipps des Tages

Mittwoch, 22. November 2017

Ásgeir

Donnerstag, 23. November 2017

Selig

G. Rag Y Los Hermanos Patchekos

Freitag, 24. November 2017

G. Rag Y Los Hermanos Patchekos

Aktuelle Artikel

"Mir platzt der Kotzkragen"

Kulturhighlights im November

"Mir platzt der Kotzkragen"

(Foto: MünchenBlogger)

Lieblingslokale (67)

Nigin

Shakira

Konzerthighlights im November

Mit Shakira, Nick Cave und den Gorillaz

(Foto: Fentriss/Wikipedia)

Zwischennutzungsprojekt

Ein Besuch im Ruffinihaus