Konzerthighlights im Dezember

Von Voodoo Jürgens zu den Toten Hosen

Weihnachten steht vor der Tür - und jede Menge guter Konzerte: Diese Auftritt solltet ihr im Dezember nicht verpassen.

Die Toten Hosen

Die Toten Hosen

Voodoo Jürgens (Muffathalle)
Der wohl beste und originellste Musiker, den Österreich in den vergangenen Jahren hervorgebrach hat: Voodoo Jürgens spielt am 5. Dezember in der Muffathalle auf. Seine Songs wie "Tulln" oder "Heite grob ma Tote aus" sind lustig und schockiertend zugleich. 22 Euro plus Gebühren.

Milky Chance (Muffathalle)
"Stolen Dance" hieß der große Hit des Kasseler Duos Milky Chance - am 6. Dezember um 20.30 Uhr spielen sie in der Muffathalle. Das Konzert ist ausverkauft - aber am 25. Februar kommen sie dann noch einmal ins Zenith.

London Grammar (Tonhalle)
Das Konzert der britischen Band London Grammar am 9. Dezember in der Tonhalle ist leider ausverkauft. Die Truppe machen minimalistischen Indie-Pop im Geiste von The XX.

The Prodigy (Zenith)
Die Electro-Schocker The Prodigy machen immer noch experimentelle Musik - am 9. Dezember um 20 Uhr spielen sie im Zenith. 50 Euro plus VVK-Gebühr.

Mighty Oaks (Muffathalle)
Wunderbarer Indie-Folk: Die Mighty Oaks sind ein Amerikaner, ein Italiener und ein Brite - kennengelernt haben sie sich in Berlin. Am 14. Dezember um 20.30 Uhr bezaubern sie die Muffathalle. AK 34 Euro.

Alien Disco (Kammerspiele)
Die Kammerspiele verwandeln sich wieder in die Alien Disco: Am 15. und 16. Dezember veranstalten The Notwist ein Festival mit ungewöhnlichen Bands. Diesmal sind u.a. dabei: Sun Ra Arkestra, Das R, Dawn of Midi, Carla dal Forno und Tenniscoats spielen am erten Tag. Am Samstag folgen: The Notwist, Ndagga Rythm Force, Melt Banana, Hyperculte, MimiCof und viele mehr. Wie im vergangenen Jahr kostet das ganze 39 Euro pro Tag (ermäßigt 29 Euro) und ist damit nicht ganz billig.

Robert Forster (Hansa 39)
Der Australier Robert Foster brachte es mit "The Go-Betweens" zur Berühmtheit, solo macht er wunderbaren Singer/Songwriter-Folk. Zu erleben am 15. Dezember im Hansa 39.

Erdmöbel (Milla)
Natürlich sind auch Erdmöbel in diesem Jahr wieder auf Weihnachts-Tour. Ihre legendäre, aber eigenwillige Show ist am 15. Dezember um 20.30 Uhr in der Milla zu erleben. AK 28 Euro.

Marius Müller-Westernhagen (Olympiahalle)
MTV Unplugged gibt es immer noch, Marius Müller-Westernhagen ebenso. Diese etwas in die Jahre gekommene Kombination ist am 18. Dezember in der Olympiahalle zu erleben - es handelt sich um das Nachholkonzert vom 26. Oktober, das der Sänger wegen Grippe hatte absagen müssen.

Die Toten Hosen (Olympiahalle)
Die Toten Hosen kommen zum Weihnachtskonzert: Die Deutsch-Punker treten gleich zweimal in der Olympiahalle auf: am 19. und 20. Dezember Ab 20 Uhr.

Balloon Pilot (Milla)
Auch in der staaden Zeit gibt es gute Musik: Die Münchner Balloon Pilot führen ihren schwirrenden Indie-Pop am 27. Dezember um 20.30 Uhr in der Milla auf, AK 18 Euro.

Der Englische Garten (Milla)
Eine der Lieblingsbands der Münchner Indie-Gemeinde: Der Englische Garten tritt mit seinem Gitarrenpop am 29. Dezember um 20.30 Uhr in der Milla auf. 12 Euro AK.

Neuen Kommentar schreiben

Tipps des Tages

Samstag, 24. Februar 2018

Sonar

Sonntag, 25. Februar 2018

Sonar

Montag, 26. Februar 2018

Friedrich Liechtenstein Trio

Dienstag, 27. Februar 2018

Emily Barker

Mittwoch, 28. Februar 2018

WhoMadeWho

Aktuelle Artikel

Hier versteckt sich das La Vespa (Foto: MünchenBlogger)

Café in München (30)

La Vespa

Zander mit Auberginengratin (Foto: MünchenBlogger)

Lieblingslokale (71)

Riva

(Foto: MünchenBlogger)

Bar der Woche (138): Mamasita

Ganz in Weiß und Beige

Premiere im Hoch X: Das Anti-Kriegsstück "Steinbruch" von Werner Fritsch in der Inszenierung von Katrin Kazubko.

Premiere im Hoch X

Monolog gegen den Krieg

(Foto: Julian Baumann, Kammerspiele)

Kulturhighlights im Februar

Besetzung der Kammerspiele