Aus für das Podium

Das Ende der Rockmusik, wie wir sie kannten

Das Podium in Schwabing ist eine Institution für Live-Musik. Doch heute macht es dicht. Für immer.

Treten seit Jahrzehnten im Podium auf: Die Beatstones

Treten seit Jahrzehnten im Podium auf: Die Beatstones

Es war vor ein paar Monaten, als der lässigste Wirt der Stadt, Isi aus dem X-Cess, mitten in der Nacht aus dem Podium auf die Siegesstraße stolperte und rief: "Wahnsinn!" So gute Musik, so viele tanzende, ältere Leute, so viel Extase. Ein größeres Kompliment kann keine Bar bekommen. Isi war zu Besuch im Podium.

Doch nun macht die Schwabinger Musikkneipe zu. Für immer. Nach 44 Jahren. Nach tausenden Nächten voller Rockmusik. Heute wird ein letztes Mal gespielt. Dann wird luxussaniert.

Das Podium gibt jedoch nicht auf, es macht weiter. Im Gasthof Schießstätt in Allach. Doch ob dort Isi noch einmal vorbeischauen wird - und wenn ja, ob er wieder so begeistert ist?

Neuen Kommentar schreiben

Tipps des Tages

Samstag, 24. Februar 2018

Sonar

Sonntag, 25. Februar 2018

Sonar

Montag, 26. Februar 2018

Friedrich Liechtenstein Trio

Dienstag, 27. Februar 2018

Emily Barker

Mittwoch, 28. Februar 2018

WhoMadeWho

Aktuelle Artikel

Hier versteckt sich das La Vespa (Foto: MünchenBlogger)

Café in München (30)

La Vespa

Zander mit Auberginengratin (Foto: MünchenBlogger)

Lieblingslokale (71)

Riva

(Foto: MünchenBlogger)

Bar der Woche (138): Mamasita

Ganz in Weiß und Beige

Premiere im Hoch X: Das Anti-Kriegsstück "Steinbruch" von Werner Fritsch in der Inszenierung von Katrin Kazubko.

Premiere im Hoch X

Monolog gegen den Krieg

(Foto: Julian Baumann, Kammerspiele)

Kulturhighlights im Februar

Besetzung der Kammerspiele