Muenchenblogger-Geschenketipp

Grant - Der Blues des Südens

Noch 14 Tage bis Weihnachten - und da wir uns sicher sind, dass ihr noch längst nicht alle Weihnachtsgeschenke habt, wollen wir in den kommenden Tagen ein paar Tipps geben. Geschenke für Münchner oder von Münchnern. Heute Thomas Grasbergers Buch "Grant - Der Blues des Südens".

(Screenhot)

(Screenhot)

Die Münchner schimpfen, wenn der Himmel einmal nicht weiß-blau scheint, sie ärgern sich, wenn die S-Bahn mit ein paar Minuten Verspätung einfährt oder sind böse, wenn die Marktfrauen auf dem Viktualienmarkt schon wieder die Preise erhöht haben. Kurz: Der Münchner ist ein wahrer Grantler.

Der Journalist und Autor Thomas Grasberger hat diesem Charakterzug nun ein ganzes Buch gewidmet. Im Frühsommer ist "Grant - Der Blues des Südens" erschienen. Darin geht Grasberger der Wesensart unterhaltsam auf den Grund. Er zeigt auf, wie der Grant entstanden ist, wann er am häufigsten in Erscheinung tritt und widmet den größten Grantlern - Gerhard Polt oder Karl Valentin - ein Kapitel.

Typischer Satz: "Der Grant ist vorsichtig, er liebt den verdeckten Einsatz, den Kleinkrieg, die Guerilla. Der Grantler ist der Partisan des Alltags."

Infos zum Geschenk: Thomas Grasberger, "Grant - Der Blues des Südens", Diederichs, 14,90 Euro, 192 Seiten.

Neuen Kommentar schreiben

Tipps des Tages

Dienstag, 2. September 2014

Burning Hell

Aktuelle Artikel

(Handyfoto: MünchenBlogger)

Dim-Sum-Lokal Le Du

Chinesische Klöpse

(Foto: MünchenBlogger)

Blumfeld in der Theaterfabrik

Zurück aus dem 20. Jahrhundert

(Foto: Florian Huber)

Mein München (10): Young Chinese Dogs

"Eine ganze Kiste an der Isar"

(Foto: Linos203/Wikipedia)

Kiosk an der Wittelsbacher Brücke

Münchens ältestes Standl soll bleiben

Übersichtlichere UniBib

Relaunch der UB-Webseite

Übersichtlichere UniBib