Eröffnung am 18. Mai

Museum Brandhorst - neue Kunst für München

Noch knapp zwei Monate dann eröffnet das Museum Brandhorst - und wartet in der ersten Woche mit freiem Eintritt auf.

Sammlung Brandhorst

Am 18. Mai 2009 ist es soweit: Das Museum Brandhorst eröffnet (Foto: muenchenblogger)

Gleich neben der Pinakothek der Moderne liegt Münchens neues Museum: das Museum Brandhorst. Am 18. Mai wird es das erste Mal feierlich der Öffentlichkeit gezeigt, ab dem 21. Mai können dann alle Museumsfreunde hinein. Bis zum 24. Mai ist dabei der Eintritt frei.

Das Gebäude mit der bunten Fassade aus 36.000 Keramikstäben, das von den Berliner Architekten Sauerbruch Hutton entworfen wurde, steht schon seit längerem. Derzeit sind Direktor Armin Zweite, Sammler Udo Brandhorst und einige Künstler damit beschäftigt, die Kunstwerke aufzuhängen.

In dem Museumsbau in der Theresienstraße werden Werke von Cy Twombly, Andy Warhol, Joseph Beuys, Damien Hirst, Gerhard Richter oder Bruce Nauman zu sehen sein.

Kommentare

Am Montag haben ca. 100 Studierende bei der Eröffnung spontan gegen Studiengebühren demonstriert. Sie wollten mit Ministerpräsident Horst Seehofer ins Gespräch kommen Leider hat sich dieser nicht ans Protokoll gehalten und ist durch den Hinterausgang "geflüchtet". Bericht es Studenten unter: http://fleeex.blog.de .

Neuen Kommentar schreiben

Tipps des Tages

Sharyhan Osman

Samstag, 23. August 2014

Drei Bands beim Theatron

Aktuelle Artikel

(Foto: MünchenBlogger)

München à la carte

"Gekochtes Bürgermeisterstück"

Demonstration in München

"Gegen die Parolen der Neonazis!"

Die "IT-Evolution" in München - bald Vergangenheit?

Betriebssystem der Stadtverwaltung

Schmid und Reiter wollen Linux loswerden

(Foto: MünchenBlogger)

Restaurant Tapagallo in Schwabing

Tapas-Happy-Hour

Die Weinköniginnen-Galerie (Handy-Foto: MünchenBlogger)

Münchner Ansichten

Königinnen im Ratskeller